Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas M.

Sommer 2020: Dienstag 30.Juni. Radrunde 17km

Heute haben wir das Wetter ausgenutzt -die nächsten zwei Tage soll es regnen - und haben die Umgebung von Mölln mit dem Rad erkundet. Am Ufer der Binnenseenkette südlich der Stadt, waren die Wege alle mit unseren Rädern gut befahrbar, was wir von unseren letzten Urlauben in Mecklenburg Vorpommern nicht gewöhnt waren ( viele,viele schwierige Sandwege) Sehr zufriedenstellend und kaum ein Mensch unterwegs. Das Rad-und Wanderwegenetzt um Mölln herum ist toll beschildert und bietet für jeden Geschmack und jede Kondition Möglichkeiten. Auch das Wetter war uns gut gewogen : nur ein paar Regenspritzer sozusagen „hohe Luftfeuchtigkeit“.
Besonders der Weg am Drüsensee entlang ist herrlich im Wald, sehr hohe, lichte Bäume und immer direkt am See. Ein Weg sehr zu empfehlen wenn die Sonne so richtig knallt.
Zurück in Mölln nochmal zum Türken essen gegangen und dann am Schiff Kaffe getrunken und den gemütlichen Abend eingeläutet.

Moorsee im Wald

Moorsee im Wald

Erster Blick auf den Lütauer See

Erster Blick auf den Lütauer See

Zweiter Blick

Zweiter Blick

Herrlicher Wald und wunderbare Wege

Herrlicher Wald und wunderbare Wege

Erster Blick auf den Drüsensee

Erster Blick auf den Drüsensee

Weg direkt am See unter dem Blätterdach

Weg direkt am See unter dem Blätterdach

Das haben wir aufgrund des unsicheren Wetters nicht mehr angeschaut

Das haben wir aufgrund des unsicheren Wetters nicht mehr angeschaut

Ausflugsgaststätte - heute leider Ruhetag

Ausflugsgaststätte - heute leider Ruhetag

Blick von oben auf den Drüsensee

Blick von oben auf den Drüsensee

Spannende Geschichte der Waldstadt

Spannende Geschichte der Waldstadt

Gestern und heute

Gestern und heute

Lecker Essen beim Türken

Lecker Essen beim Türken

© Andreas M., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur in Rente
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas M. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.