Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas M.

Sommer 2020: Montag 6. Juli. Lübeck Stadtbummel

Gemütliches Frühstück auf Deck und -täglich grüßt das Murmeltier- zack regnete es wieder. Aber immer wieder folgt auf Regen Sonnenschein, so auch heute. Kurz nach 12 konnten wir trocken zum Einkaufen radeln .Zurück am Schiff, Sachen verstaut und nächsten Regenguss abgewartet. Die Vorhersage prophezeite uns eine längere Regenpause und wir machten uns zu Fuß auf in die Stadt. Leider haben montags Museen, Kirchtürme und viele der hübschen kleinen Geschäfte in Lübeck geschlossen,. Wir schlenderten kreuz und quer durch die Stadt, bogen immer wieder in die alten Gänge ein ,bestaunten die vielfältigen Giebel und Fronten der alten Kaufmannshäuser und Speicher und hatten gegen Abend die Insel auf der Lübeck liegt gequert und umrundet. Morgen stehen dann Museum, Kirche und Shopping an.

Erster Blick wieder auf den Dom

Erster Blick wieder auf den Dom

Erster „Gang“

Erster „Gang“

Backsteinstudie

Backsteinstudie

Nächster „Gang“

Nächster „Gang“

Wunderschöne Türen

Wunderschöne Türen

Tolle Häuser

Tolle Häuser

Und Gänge

Und Gänge

Der schönste Gang

Der schönste Gang

Mal in gelb...

Mal in gelb...

Meist in Backstein

Meist in Backstein

© Andreas M., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur in Rente
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas M. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.