Suedafrika, Australien & Neuseeland, Vietnam und Nepal - here I come!

Reisezeit: September 2007 - März 2009  |  von Katja Konow

1 ganzes Jahr Neuseeland, Nord und Suedinsel: Auckland, 25.02.-09.03.08 (Woche 8+9)

Auch diese 2 Wochen gingen mal wieder schneller rum als einem lieb war. Am Dienstag Abend haben waren wir mit 7 Leuten im Kino um den Film "Goodby Bafana" anzuschauen. Er handelte von dem Gefaengniswaechter der viele Jahre Nelson Mandela im Gefaengniss mitbeaufsichtigte und ihn auch ueber die Jahre kennenlernt. Der Film zeigt deutlich die Rassentrennung in Suedafrika....ganz besonderst zwischen den Schwarzen und den Weissen Einwohnern und auch die politische Ziele die Nelson Mandela mit der ANC (African National Congress) verfolgte.
Auch unsere Teamleaderin Debbie war mit ins Kino gekommen...sie selber ist von Suedafrika und war von dem Film hin und weg.
Mittwoch abend ging's mal wieder in die Kneipe....wohin auch sonst!
Am Freitag war der 29.Februar und Keith (ein Englaender den wir ueber die letzten Wochen auch kennengelert hatten und in dem George Park Hostel wohnt....zusammen mit Clemens und ein paar anderen) konnte zum 8ten Male seinen Geburtstag feiern!
Das haben wir uns also nicht nehmen lassen. Auf dem Program stande grillen im George Park Hostel! Jeder hatte sein Essen selber mitgebracht. Melanie und ich hatten Keith noch Bier und einen Blumenstraus voller Bonbons geschenkt und los gings!
Mal wieder gegrilltes zu essen war herrlich und hat sooo lecker geschmeckt! Der ganze Innenhof war voller Leuten gewesen. Ich hatte mich an dem Abend mit einem schwulen neuseelaendischen Paerchen unterhalten. Die beiden waren einfach nur lustig. Anschliessend waren wir noch in der Stadt im Danny Dolans zum tanzen und natuerlich feiern. So schoen wie der Abend auch war meine Zeit als Partyloewe sind jedoch gezaehlt und ich muss sagen ich bevorzuge doch lieber einen schoenen Tag wandern! ....werd ich etwa alt???

Am Samstag Abend wollten Melanie und ich ins Theater um uns das Stueck "Beyond the Blue" anzuschauen. Karten hatten wir keine aber eine Stunde vorher war Kartenverkauf angesagt und da wir "nur" zu zweit waren sollte das doch moeglich sein....Pustekuchen....alles Ausverkauft fuer den Abend. Wir haben und dann aber Karten fuer Montag Abend geholt.
Die sehr freundliche Dame am Kartenverkauf gab uns aber noch den Tipp, das noch ein anderes Theaterstueck in einem anderen Theater spielte. Da wir nun schonmal in der Stadt waren sind wir also dort hin. Wir konnten unser Glueck gar nicht glauben, das wir mit unserer BBH-Backpackerkarte ermaessigten Eintritt fuer gerade mal 11 NZ Dollar bekommen haben....das sind nicht mehr als 6 Euro!!!! Das Stueck war ueber 4 Kerle, die alle eine ganz verschiedene Persoenlichkeit hatten und ein Tripp zusammen nach Cape Reinga, (der noerlichste Punkt von NZ) wo ich auch schon einmal war, machten. Sehr gut gespielt.
Das Theaterstueck am Montag war dagegen sehr unterschiedlich. Diesmal nur mit Frauen, die das Stueck durch ihre pantomime darstellten. War auch sehr schoen.
Am Sonntag war ich im Schwimmbad gewesen, was auch gleich bei uns um die Ecke ist. Sehr interessant fande ich festzustellen, das die Neuseelaender nicht ganz so verklemmt sind wie die Iren, die mit einer Hand das Handtuch was um sie gewickelt ist halten und mit der anderen Hand sich anziehen - sondern den schnelleren und viel logischeren Weg waehlen und sich mit beiden Haenden an und ausziehen. Ja, da muss ich doch wirklich mal schmunzeln wenn ich an die Iren denke....das muesst ihr echt mal ausprobieren...also eine Hand Handtuch und das andere zum an und ausziehen verwenden. Ich sag euch, das ist nicht einfach - aber die Iren haben das einfach drauf!

Den Mittwoch abend habe ich mit dem Wanderverein noch einen kleinen Spaziergang gemacht. Hauptsaechlich haben wir nochmal ueber unseren Ostertrip nach Ruhapehu gesprochen....eine 4 Tage Wanderung...freue mich schon sehr drauf!
Woche 9 war leider eine Abschiedswoche. Am Sonntag abend waren wir nochmal in der Kneipe und haben eine von den Krankenschwestern verabschiedet. Am Dienstag haben wir dann Clemens verabschiedet. Er faehrt fuer die naechsten 4 Wochen mit seinem Auto auf die Suedinsel, kommt dann fuer ein paar Tage zurueck und fliegt dann weiter nach Thailand.
Da Clemens weiterzieht finde ich sehr schade. Ich hab seine Gesellschaft wirklich genossen und seine Witze waren immer sehr gut gewesen!!! Zum Abschied haben wir ihm noch ein 12er Pack Bier (auch Herrenhandtasche genannt) und ein buendel Bananen geschenkt....was auf einer seiner Witze zurueckzufuehren ist. Ich probiers mal.......
Wie benuzt man eine Banane als Navigator???
....die Antwort steht am Ende meines Kapitels!
Am Samstag sind wir restlichen Leute, die in den letzten Wochen immer mal zusammen waren, zum essen gegangen! Und zwar an die Spitze des Skytowers! 45 Minuten vor der Reservierung hat man die Moeglichkeit voher nochmal einen herrlichen Ausblick zu geniesen....der hoert natuerlich waehrend dem Essen nicht auf, da sich die Etage dreht und man einen 360 Grad Winkel Blick hat....einfach nur toll.
Am Sonntag sind Trischa und ich mit der Faehre auf die 600 Jahre alte Vulkaninsel RANGITOTO gefahren. Das Wetter war mal wieder herrlich. Unterwegs haben wir dann auch nochmal angehalten um ein wenig im Meer baden zu gehen. Der Weg auf die Spitze des Berges lohnt sich wirklich, von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf Auckland und Umgebung. Wieder mal ein klasse Tag um die Woche zu beenden.
Ab Woche 10 (also morgen) bin ich auch wieder in einer neuen Abteilung....mal sehen wie es so wird!

Der Skytower von Auckland....ein wirklich schoener Aussichtsturm...und das essen im Restaurant war auch sehr lecker!

Der Skytower von Auckland....ein wirklich schoener Aussichtsturm...und das essen im Restaurant war auch sehr lecker!

Auf dem Aussichtsturm sind Glasplatten wo man runter schauen kann....sehr interessant die Leute zu beobachten, die dort drueber laufen...oder es zumindest versuchen!

Auf dem Aussichtsturm sind Glasplatten wo man runter schauen kann....sehr interessant die Leute zu beobachten, die dort drueber laufen...oder es zumindest versuchen!

Auf der Vulkaninsel Rangitoto...mit Blick auf dem Leuchtturm!

Auf der Vulkaninsel Rangitoto...mit Blick auf dem Leuchtturm!

(von links) Trischa und ich

(von links) Trischa und ich

Der wirklich herrliche Ausblick auf Auckland von der Vulkanspitze lohnt sich!

Der wirklich herrliche Ausblick auf Auckland von der Vulkanspitze lohnt sich!

Auf der Insel gibt es sogar eine ca. 20Meter lange Hoehle die man durchgehen kann....eine Taschenlampe ist dabei sehr hilfreich!

Auf der Insel gibt es sogar eine ca. 20Meter lange Hoehle die man durchgehen kann....eine Taschenlampe ist dabei sehr hilfreich!

hier muss wohl das ganze Geroell von dem Vulkanausbruch vor 600 Jahren runtergekommen sein!

hier muss wohl das ganze Geroell von dem Vulkanausbruch vor 600 Jahren runtergekommen sein!

Antwort:
Also, die Banane einfach auf eine Mauer legen und dort wo jemand abbeisst dort ist OSTEN! [/punkt]

© Katja Konow, 2007
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Auckland, 25.02.-09.03.08 (Woche 8+9)
Die Reise
 
Worum geht's?:
In Suedafrika geht es von Kapstadt entlang der Kueste nach Durban mit einem Abstecker in die Drakensberge. Dann nach St.Lucia/Sodwana bay und ueber Swaziland nach Johannesburg. In Australien geht es an die Westkueste, von Perth nach Exmouth und wieder zureuck nach Perth ueber den Karijini National Park. Anschliessend and die Ostkueste,Cairns Fuer das ganze Jahr 2008 geht es nach Neuseeland um nicht nur zu reisen sondern auch zu arbeiten! Auf dem Heimweg geht es nach Vietnam und Nepal
Details:
Aufbruch: 16.09.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 10.03.2009
Reiseziele: Südafrika
Australien
Neuseeland
Tonga
Thailand
Vietnam
Nepal
Der Autor
 
Katja Konow berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.