Suedafrika, Australien & Neuseeland, Vietnam und Nepal - here I come!

Reisezeit: September 2007 - März 2009  |  von Katja Konow

Vietnam - Saigon to Hanoi 09.01. - 12.02.2009: Hue 27.-28.01.2009

Gegen Mittag kamen wir in Hue an und erkundeten die Stadt zu Fuss. Hue ist von der Stadt her sehr gross und nicht wirklich attraktiv. Sie war vor dem 2ten Weltkrieg die Hauptstadt gewesen.
Wir kamen dann an der kaiserlichen Stadt vorbei, welche wir dann auch besuchten. Dort gingen wir dann an unzaehligen Gebaeuden vorbei. Man konnte dort sogar Elefanten reiten. Viel Informationen ueber die Gebaeude findet man nicht heraus, ausser das die Koenigin dort mal gelebt haben muss und die Gebaeude gerade mal 200 Jahre alt sind. Schade, das so wenig informationen gegeben werden, sonst waere die ganze Besichtigungsstaette wesentlich interessanter.

Die kaiserliche Stadt in Hue

Die kaiserliche Stadt in Hue

Fuer uns stand fest, das wir nicht lange in Hue bleiben.
Am naechsten Tag machten wir noch eine Stadtrundfahrt zu 3 verschiedenen Ruhestaetten, wo wir jeweils $50000 VND pro Person bezahlen mussten.
Vientnamesen sind unglaubich Glaeubige Leute. Sie glauben an das Leben nach dem Tod und die Vorfahren sind Heilige.
Das wird in den Grabstaetten von den Koenigen dann richtig bewusst.

Raeucherstaebschen in verschiedenen Farben

Raeucherstaebschen in verschiedenen Farben

Die erste Grabstaette war die von dem Kaiser Tu Duc, der von 1848 bis 1883 lebte und unzaehlige Frauen + Freundinnen hatte mit unzaehligen Kindern. Keiner weis genau wo sein Leichnahm ist, da alle die am Begraebnis teilnahmen umgebracht wurden. Somit ist es bis heute ein Geheimnis. Vor der Grabstaette befinden sich 2 Inseln, wo der Koenig in seinem Leben nach dem Tod jagen gehen kann.

Grabstaette Nr. 1

Grabstaette Nr. 1

Die zweite Grabstaette war die von dem Kaiser Khai Dinh welcher von 1916 bis 1925 regiert hatte. Er war schwul gewesen und hatte keine Kinder. Das war aber OK fuer die Vietnamesen, da er der Koenig ist. Fuer die Befoelgerung ist homosexualitaet jedoch verboten - immer noch. Die Grabstaette ist sehr schoen, mit sehr vielen Treppenstufen und einem schoenen Ausblick von oben. Der Grund warum er so weit oben am Huegel begraben ist, das man immer auf ihn heraufschauen muss - da man ja schliesslich bergauf geht - logisch was?

Grabstaette Nr. 2

Grabstaette Nr. 2

Ritter vor dem Grab sollen die Grabstaette bewachen

Ritter vor dem Grab sollen die Grabstaette bewachen

Die dritte Grabstaette haben wir nicht besichtigt, da uns das Geld ausging.
Insgesamt gibt es jedoch 13 Grabstaetten von den Kaisern die um den Perfume Fluss liegen.

Nach dem Mittagessen (ein leckers Buffet) verabschiedeten Richard und ich uns von der Gruppe und machten eine Bootstour auf dem Perfuem - Fluss. Von dort kamen wir an einem Bootsdorf vorbei, wo unzaehlige Leute auf kleinen Booten wohnen. Am Uferrand ist so viel Muell und alles sieht ziemlich dreckig aus - unglaublich, das dort Menschen leben koennen. Die sind wahrscheinlich noch froh ueber die ganzen Ratten, die dort hinkommen - die werden wahrscheinlich als Abendessen verspeist. Waehrend unserer Bootstour wurden uns wieder unzaehlige Souveniers angeboten - es ist wirklich schwer dem aus dem Weg zu gehen.

Richard und ich auf der Bootsfahrt

Richard und ich auf der Bootsfahrt

Am Abend ging es dann fuer uns in den schoenen Nacht - Schlafbus von Hue nach Hanoi. Eigentlich wollten wir direkt zur Stadt Halong, aber dorthin gibt es leider keine direkte Verbindung.

© Katja Konow, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Hue 27.-28.01.2009
Die Reise
 
Worum geht's?:
In Suedafrika geht es von Kapstadt entlang der Kueste nach Durban mit einem Abstecker in die Drakensberge. Dann nach St.Lucia/Sodwana bay und ueber Swaziland nach Johannesburg. In Australien geht es an die Westkueste, von Perth nach Exmouth und wieder zureuck nach Perth ueber den Karijini National Park. Anschliessend and die Ostkueste,Cairns Fuer das ganze Jahr 2008 geht es nach Neuseeland um nicht nur zu reisen sondern auch zu arbeiten! Auf dem Heimweg geht es nach Vietnam und Nepal
Details:
Aufbruch: 16.09.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 10.03.2009
Reiseziele: Südafrika
Australien
Neuseeland
Tonga
Thailand
Vietnam
Nepal
Der Autor
 
Katja Konow berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.