Suedafrika, Australien & Neuseeland, Vietnam und Nepal - here I come!

Reisezeit: September 2007 - März 2009  |  von Katja Konow

1 ganzes Jahr Neuseeland, Nord und Suedinsel: Auckland, 09. - 19.03.08 (Woche 10 + 11)

In Woche 9 wurde unsere Gruppe noch kleiner!
Trischa, die ein Jahr in Neuseeland war und nun wieder zurueck nach Suedkorea geht und Lynn, die auf Besuch von ihrem Freund wartet und mit ihm zusammen die Suedinsel erkundschaften will haben sich verabschiedet.
Lynn, die hier als Krankenschwester gearbeitet hat und wirklich gut verdient hat - hatte uns zum Faitas essen eingeladen. Melanie und ich hatten uns um das Bier und die Nachspeise gekuemmert. Das Essen war wirklich klasse, der Abend jedoch etwas oede!
Am Dienstag sind wir dann nochmal ins Kino gegangen. Das Dienstag's Kinotag mit ermaessigtem Eintritt ist passte sehr gut. Wir haben uns den Film Juno angeschaut wo ein 16. jaehriges Maedchen schwanger wurde und das Kind zur Adoption frei geben wollte. Der ganze Film handelte vom erwachsen werden und sein - ganz gleich welches Alter!
Am darauffolgenden Dienstag haben wir uns den Film "Run fat Boy run" angeschaut. Sehr unterhaltsam, uebertrieben und witzig aber ein zweites Mal wuerde ich ihn mir nicht anschauen.
Am Mittwoch hatte ich erstmal einen kleinen Schrecken bekommen als ich von der Arbeit nach Hause kam und einen meiner Mitbewohner (bereits 60Jahre alt) herumstolpern sah der dann auch noch hinfiell und nicht mehr hochkam. Ein anderer Mitbewohner kam auch gleich raus und zusammen haben wir ihn ersteinmal in sein Zimmer gebracht. Ich habe dann noch den Krankenwagen geholt, da er mal erwaehnt hatte das er schonmal Herzinfakte hatte. Der kam auch gleich und die Krankenpfleger haben ihn dann auch mitgenommen. Es war jedoch eher der Alkohol als sein Herz was ihm Schwierigkeiten bereitete. Das war echt erschreckend, da er keinen Satz richtig sagen konnte und nicht mehr mitbekommen hatte was so um ihm herum passiert.

Keine 2 Tage spaeter war Bill der Mitbewohner wieder zu Hause....frage mich die ganze Zeit wie das denn sein kann. Jetzt stinkt es im Flur total nach Alkohol und er laeuft mit zitterndem Koerper durch das Gebaeude wie ein Geist.
Einfach unverantwortlich wenn man mich fragt. Als ich den Besitzer am Sonntag getroffen hatte habe ich mich nochmal mit ihm darueber unterhalten. Passieren wird von seiner Seite aber wohlmoeglich nichts...sein Kommentar war nur das sich ja auch keiner um ihn kuemmern wuerde....schade!
Auf der neuen Abteilung ist es uebrigens einfach nur klasse und nun freue ich mich richtig morgens auf die Arbeit zu gehen. Endlich habe ich meinen eigenen Arbeitsplatz und Computer und ein eigenes Aufgabenfeld, juhuuh!
So wie es aussieht werde ich dort wohl auch bis Mai bleiben.
Meine Arbeitskollegen sind uebrigens auch alle vorruebergehend bei der Bank und noch sehr jung. Darunter ist ein Neuseelaender, ein Kerl von Taiwan, eine Chinesin, 2 Inderinnen und eine Irin....die man glaubt es kaum fuer ueber ein Jahr keine 100 Meter weiter von mir in Dublin gewohnt hat....die Welt ist manchmal wirklich klein.
Das Wochenende war auch mal wieder sehr schoen und sehr erholsam. Am Samstag hab ich es dann doch endlich mal geschafft das Museum, was keine 5 Gehminuten von unserer Unterkunft entfernt ist, zu besichtigen. Der Eintritt ist frei...die fragen aber nach einer Spende. Ich hatte mir ein Ticket fuer die Maori Show gekauft die sich voll und ganz gelohnt hatte anzuschauen. Die haben Tanzvorfuehrungen gemacht und dabei erklaert was die einzelnen Bewegungen fuer eine Bedeutung haben. Das Museum war so klasse das ich ganze 5 Stunden dort war und das beste von allen ist noch das ich noch nicht mal bis in das 3te bzw. oberste Stockwerk kam...muss also nochmal hin!
Sonntag bin ich wieder wander gewesen um mich ein wenig fit zu machen fuer die 4-Tage Wanderung ueber Ostern. Es war sehr schoen gewesen. Ich hatte mich sehr gut mit einem Maedel unterhalten, die in meinem Alter war und sehr christlich ist. Der Wanderclub nennt sich uebrigens Katolischer Wanderclub von Auckland!!! Als ich ihr davon erzaehlt hatte, das ich die Pille habe hatten wir auch reichlich Gespraechsstoff....mit natuerlich unterschiedlichen Meinungen.
Nun bin ich schon ganz aufgeregt wie denn die 4-Tage Wanderung werden wird ueber Ostern....kann es kaum abwarten!

Das Maorigebaeude im Auckland Museum!

Das Maorigebaeude im Auckland Museum!

Und hier nochmal eine Saeule des Gebaeudes ganz nah! Wenn man genau hinschaut sieht man, das die Augen aus Muscheln sind...wirklich clever!

Und hier nochmal eine Saeule des Gebaeudes ganz nah! Wenn man genau hinschaut sieht man, das die Augen aus Muscheln sind...wirklich clever!

© Katja Konow, 2007
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Auckland, 09. - 19.03.08 (Woche 10 + 11)
Die Reise
 
Worum geht's?:
In Suedafrika geht es von Kapstadt entlang der Kueste nach Durban mit einem Abstecker in die Drakensberge. Dann nach St.Lucia/Sodwana bay und ueber Swaziland nach Johannesburg. In Australien geht es an die Westkueste, von Perth nach Exmouth und wieder zureuck nach Perth ueber den Karijini National Park. Anschliessend and die Ostkueste,Cairns Fuer das ganze Jahr 2008 geht es nach Neuseeland um nicht nur zu reisen sondern auch zu arbeiten! Auf dem Heimweg geht es nach Vietnam und Nepal
Details:
Aufbruch: 16.09.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 10.03.2009
Reiseziele: Südafrika
Australien
Neuseeland
Tonga
Thailand
Vietnam
Nepal
Der Autor
 
Katja Konow berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.