Suedafrika, Australien & Neuseeland, Vietnam und Nepal - here I come!

Reisezeit: September 2007 - März 2009  |  von Katja Konow

Neuseeland - Part II: Mt. Ruhapehu Skitrip 11.-13.07.2008

Jamie und Mimi wollten mich direkt nach der Arbeit abholen so das wir die 4 Stunden Autofahrt gut ueberstehen und nicht so spaet bei unserer Unterkunt ankommen. Leider war der Verkehr so schlecht, das wir erst um 18 Uhr los fuhren. Um kurz nach 22 Uhr kamen wir bei regen bei unserer Unterkunt Howards Lodge an.

Jamie und Mimi beim Pausenstopp!

Jamie und Mimi beim Pausenstopp!

Howard's Lodge ist ein wirklich klasse organisierte Herberge. Am naechsten morgen konnten wir dort unsere komplette Skiausruestung ausleihen. Ski oder Snowboard, Schuhe, Stocke, Klamotten und sogar den Skipass...mit den aktuellsten Neuigkeiten welche Lifte offen sind und welche nicht. Leider war das Wetter an dem Samstag mehr als bescheiden.....es regnete wie aus Eimern und es war neblig und kalt! Es war so schlecht, das nur der untere Berg offen fuer Skifahrer war. Wir hatten uns jedoch so auf das Ski fahren gefreut, das es uns mehr als egal war.
Mimi war noch nie Ski gefahren und somit war es fuer sie das erste Mal. Sie hatten einen Discovery-Skipass fuer den Tag gekauft, wo sie eine Stunde Ski fahren mit Lehrer hatte. Die Skikurse fangen jede volle Stunde was ziemlich flexible fuer jederman ist. Auf der Skipiste angekommen stellte sich heraus, das das Wetter so schlecht war - das nur ganze 3 Skilifte offen waren. Die Hauptpiste nennt sich Happy Valley; eine totale Anfaengerpiste. Schnee lag genug - ueber 1 Meter - immerhin! Der Anfaengerhuegel war wirklich fuer totalle Anfaenger und es wundert mich nicht das es den Namen "Nappy Valley" bekommen hat.
Die ausgeliehenen Klamotten stellten sich als mehr als schlecht heraus, da wir innerhalb von einer halben Stunde bis auf unsere Unterhosen durchnaesst waren. Da es obendrein noch kalt war habe ich jede halbe Stunde einen Toilettenstop eingelegt um mich unter den warmen Handtrockner aufzuwaermen.
Mimi stellte sich als Naturtalent heraus. Nach nur einer Stunde war sie in der Lage den Berg alleine runter zu fahren ohne hinzufallen!
Um halb vier haben wir dann jedoch aufgegeben...uns war einfach mehr als kalt.
Jamie und Mimi unterhielten sich aufgeregt was sie an dem Tag alles gelernt haben und welche neuen Tricks sie hatten....ich kann dazu nur sagen, das ich es nun schaffe einen Babyhuegel runter Ski zu fahren ohne was zu sehen, da sich meine Skibrille nach nur 5 Minuten so beschlug das ich nichts mehr gesehen habe. Ohne Brille ging es auch nicht, da es so stark regnete das es einem in den Augen weh tat.

In der Ferne sieht man die schneebedeckten Berge....die etwas mit Wolken bedeckt sind

In der Ferne sieht man die schneebedeckten Berge....die etwas mit Wolken bedeckt sind

In der Lodge haben wir uns dann eine halbe Stunde in den Wirlpool gesetzt den man kostenlos benutzen kann.
Am Abend haben wir es uns noch richtig gemuetlich gemacht. Die Lodge hat grosse Aufenthaltsraeume mit Kaminfeuer und Fernseher inclusive DVD's zum Ausleihen.
Fuer den Sonntag haben wir das Ski fahren an den Nagel gehaengt....auch wenn ich noch so gerne Ski fahre, es ist einfach nicht schoen, wenn das Wetter so schlecht ist.

Auf der Rueckfahrt kam dann doch ab und zu die Sonne raus!

Auf der Rueckfahrt kam dann doch ab und zu die Sonne raus!

© Katja Konow, 2007
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Mt. Ruhapehu Skitrip 11.-13.07.2008
Die Reise
 
Worum geht's?:
In Suedafrika geht es von Kapstadt entlang der Kueste nach Durban mit einem Abstecker in die Drakensberge. Dann nach St.Lucia/Sodwana bay und ueber Swaziland nach Johannesburg. In Australien geht es an die Westkueste, von Perth nach Exmouth und wieder zureuck nach Perth ueber den Karijini National Park. Anschliessend and die Ostkueste,Cairns Fuer das ganze Jahr 2008 geht es nach Neuseeland um nicht nur zu reisen sondern auch zu arbeiten! Auf dem Heimweg geht es nach Vietnam und Nepal
Details:
Aufbruch: 16.09.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 10.03.2009
Reiseziele: Südafrika
Australien
Neuseeland
Tonga
Thailand
Vietnam
Nepal
Der Autor
 
Katja Konow berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.