Suedafrika, Australien & Neuseeland, Vietnam und Nepal - here I come!

Reisezeit: September 2007 - März 2009  |  von Katja Konow

Von Kapstadt nach Johannesburg mit dem Bazbus: Port Elisabeth (PE) 07.-11.10.2007

In Port Elisabeth (unter den Suedafrikanern auch PE genannt) sind wir in einer Jugendherberge (Hostel) namens Kings Beach untergekommen. Wir hatten es deshalb gewaehlt, da es in der Naehe des Strandes lag und die Gegend wohl die sicherste in PE ist.
In der Jugendherberge haben wir dann noch einen Wirdo kennengelernt, der ursprunglich aus Holland ist, jedoch in Griechenland wohnt und in Suedafrika verheiratet war und dort 2 Kinder hat. Er war gerade dabei seine Soehne zu besuchen und sein Buch fertig zu schreiben...eine wirklich wahre Geschichte ueber ihn und wie die Hollaender und die Suedafrikaer ihn alle versucht haben umzubringen. Ein Motiv gab es wohl keinen weiteren als das er Geld geerbt hatte und alle an sein Geld wollten. Die Erzaehlungen waren jedoch sehr interessant.
Nachdem wir nun wieder zurueck in der Zivilisation befanden (der erste Ort seit langen mit Geschaeften) haben wir den ersten Tag in Port Elisabeth damit verbracht mit dem Bus (oeffenliches Verkehrsmittel in PE scheint wohl doch etwas besser zu sein als in Kapstadt) zu einem Einkaufszentrum zu fahren und dort den ganzen Tag zu verbringen.
Viel Gekauft haben wir allerdings nicht. An dem wohl groessten Outdoor Geschaeft in Suedafrika (Cape Union Market) konnten wir allerdings nicht vorbei gehen ohne was zu kaufen. Declan hatte sich eine Kopftaschenlampe gekauft und ich mir ein Fernglas.
Den zweiten Tag in PE sind wir in das nahegelegende Ozeanarium gelaufen und haben eine Delphin - Show angesehen und dann noch weitere Meerestiere betrachtet.
Penguine hatten sie auch gehabt und wir haben noch bei der Fuetterung zugesehen.

Die Show war jedoch wirklich das Highlight und mit den ganzen schreienden Schulkindern dabei wirklich sehr interessant.
Der naechste Tag in PE war nicht mehr zu toppen.
Ueber unser Hostel haben wir eine Safaritour gebucht. Morgens in einem Elefantenpark (Addo Elephant Park) und Nachmittags im Schocia Park um noch weitere wilde Tiere zu beobachten. Wir haben dann noch den Backpacker Preis bekommen und 20 Euro weniger bezahlt. Mit uns waren noch 4 Hollender (Vater, Mutter, Sohn und Freundin) und unser Guide hiess Peter.
Beide Parks liegen ca. 75km im Inneren von Porth Elisabeth. Kaum als wir im Park ankamen waren schon die ersten Elefanten zu sehen. Bei einer weiteren Entdeckung von einer Gruppe von Elefanten war sogar ein Neugebohrenes dabei.
Nach dem Mittagessen sind wir dann weiter zum Schocia Park wo uns dann noch ein deutsches Paerchen begleitet hat. Die beiden waren auf Hochzeitsreise gewesen.
Peter, unser Guide, hat wirklich alles gegeben um uns so Nah wie moeglich an die Tiere zu bringen. Unser Gelaendewagen war ein offenes Auto und Peter hatte kein Gewehr dabei gehabt, sollte was schief laufen!!!
Wir haben noch viele Tiere sehr nah sehen koennen. Vogelstraeusse, Loewen, Tiger, Nashoerner, Zebras und 2 Flusspferde.
Als es dann um ca. 19 Uhr dunkel wurde sind wir dann in dem Park zu einer Huette gefahren wo wir dann noch mit einem leckeren Abendessen verpflegt wurden.
Der Tag war wirklich richtig klasse gewesen, da wir so viel gesehen haben, die Leute alle voll nett waren und das Essen ein Gericht war.
Am naechten Tag war dann schon um 7 Uhr Abreise mit dem Baz Bus. Um Sage und Schreibe 21 Uhr sind wir dann endlich an unserer weiteren Station angekommen. Werner Beach....dort wollten wir dann am Aliwal Reef tauchen gehen....und Declan dann noch mit den Tigerhaien.

Elefanten im Addo Elefant Park

Elefanten im Addo Elefant Park

Zebra im Schocia Park

Zebra im Schocia Park

Tiger im Schocia Park

Tiger im Schocia Park

Loewe im Schocia Park

Loewe im Schocia Park

© Katja Konow, 2007
Du bist hier : Startseite Afrika Südafrika Port Elisabeth (PE) 07.-11.10.2007
Die Reise
 
Worum geht's?:
In Suedafrika geht es von Kapstadt entlang der Kueste nach Durban mit einem Abstecker in die Drakensberge. Dann nach St.Lucia/Sodwana bay und ueber Swaziland nach Johannesburg. In Australien geht es an die Westkueste, von Perth nach Exmouth und wieder zureuck nach Perth ueber den Karijini National Park. Anschliessend and die Ostkueste,Cairns Fuer das ganze Jahr 2008 geht es nach Neuseeland um nicht nur zu reisen sondern auch zu arbeiten! Auf dem Heimweg geht es nach Vietnam und Nepal
Details:
Aufbruch: 16.09.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 10.03.2009
Reiseziele: Südafrika
Australien
Neuseeland
Tonga
Thailand
Vietnam
Nepal
Der Autor
 
Katja Konow berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.