El sendero del sueño

Reisezeit: Januar 2009 - Januar 2010  |  von Alessandra Hunziker

Playa Tamarindo, Samara und Montezuma

mein sechster grenzuebertritt verlief eigendlich reibungslos jedoch habe ich noch nie so viele leute an einer grenze gesehen wie hier zwischen nicaragua und costa rica. es ging zu und her wie in einem bienen nest und somit verbrachten wir 2,5 stunden mit warten, stempel kriegen, zahlen und wieder warten, stempel kriegen und zahlen. zuerst muss man ja mal raus aus nicaragua und dann rein nach costa rica. kaum ueber der grenze hat es auch gleich angefangen zu regnen. willkommen in der regenzeit ;o).

ich war ja letztes jahr schon in costa rica jedoch habe ich die nicoya halbinsel verpasst. somit fuehrte mich die fahrt von der grenze nach liberia und mit dem naechsten bus nach playa tamarindo. playa tamarindo ist ein sehr beschaeftigtes touristenort und die hostel suche war schwieriger als gedacht. wir haben zwei hostels im lonley planet gesehen die jedoch nicht mehr existieren und am schluss hat es uns ins la botella de leche verschlagen. ein gemuetliches hostel fuer 10$ mit einer gemeinschafts kueche und gratis kaffee den ganzen tag. ein gemuetliches sofa mit fernseher und vielen haengematten.
die naechte die wir dort verbracht haben waren jedoch nicht so toll denn die erste nacht hatten wir ein 6er dorm und der sohn der besitzerin hatte sein zimmer in unserem dorm. das heisst um in sein zimmer zu gelangen musste er durch unser dorm laufen. das klingt ja eigendlich gar nicht so schlimm, waere es auch nicht gewesen wenn er nicht um halb drei uhr morgens sich 3 stunden mit einer frau vergnuegt haette ;o).
die anderen wollten nach dieser nacht mit wenig schlaf das zimmer wechseln. somit packten wir wieder alles ein und zogen ins zimmer nummer eins wo das klo einbisschen riecht gemaess besitzerin. jaaa einbisschen war gut, es war so schlimm, dass man beim duschen den atem anhalten musste und wir die ganze nacht die tuer offen lassen mussten...

ansonsten haben wir die 2 tage mit strandspaziergaengen und faulenzen verbracht. eigendlich wollte ich ja meine surfkuenste einbisschen aufbessern jedoch waren die wellen ziemlich schlecht in diesen tagen. tamarindo selber hat mir trotz vielen touristen sehr gut gefallen und der strand war toll!

nach tamarindo fuehrte uns die fahrt ueber santa cruz nach playa samara wo wir im hotel casa del mar uebernachtet haben. das hotel kostet 50$ pro nacht fuer das zimmer und da wir 3 personen waren haben wir uns das geleistet. das hotel hat einen kleinen pool und einen direkten zugang zum strand. im preis inbegriffen war ein tolles fruehstueck, strandtuecher und gratis liegenstuehle.
in samara habe ich dann auch meine erste surfstunde genommen fuer 30$. das beste daran war, dass ich das surfbrett den rest der zeit in samara gratis zur verfuegung hatte weil ich gast im casa del mar war. die surfstunde war toll und hat mir sehr viel gebracht. nach einem ganzen morgen surfen habe ich einen gratis kajak ausflug zur isla chara gemacht. eine stunde rauspaddeln, eine stunde strand geniessen und eine stunde zurueckpaddeln. phu ich sage euch meine arme waren danach nicht mehr zu gebrauchen ;o).

ausgangmaessig war nicht viel los jedoch sind wir jeden abend billard spielen gegangen.
playa samara ist wirklich empfehlenswert, denn die wellen sind perfekt fuer anfaenger und der strand ein traum. es hat viele gute restaurants und die neue sushi bar ist besonders zu empfehlen.

hotel casa del mar

hotel casa del mar

der kleine Pool

der kleine Pool

Blick von meinem Liegestuhl aus ;o)

Blick von meinem Liegestuhl aus ;o)

Isla Chara

Isla Chara

nach playa samara fuehrte uns die reise ueber nicoya und paquera nach montezuma. das reisen auf der nicoya halbinsel ist einbisschen kompliziert. es gibt praktisch keine direktbusse ausser man hat lust 40$ zu bezahlen. mit oeffendlichen bussen faehrt man halt mal einbisschen auf umwegen.
montezuma ein kleines, verschlafenes an einem hang gebautes doerfchen. am abend jedoch kommen die touristen zurueck von ihren ausfluegen und dann rockt es in chicos bar.
hier haben wir im hotel und cabanas luna llena uebernachtet. das hotel kostet 15$ pro person und bietet einen herrlichen meerblick, eine gemeinschafts kueche, einen gemuetlichen aufenhalts bereich, unheimlich liebenswuerdige besitzer und ein absolutes urwaldfeeling.
am morgen um fuenf uhr wird man von bruellaffen geweckt und am tag kann man sie beobachten sowie auch die weisskopf aeffchen mit babys.
am ersten tag sind wir zu viert 45min zu einem wasserfall spaziert und konnten eine wunderschoene aussicht auf montezuma geniessen und mangos von baeumen pfluecken. am zweiten tag haben wir dann am strand verbracht und ich habe endlich ein bikini gefunden und meine waesche wieder mal in die waescherie gebracht.
die abende haben wir mit karten spielen, zusammen grillieren und reden verbracht.

ich hatte wirklich eine tolle zeit auf der nicoya halbinsel. jeder ort war irgendwie aenlich und doch total verschieden. ich habe sehr nette leute kennengelernt und meine surfkuenste aufgebessert.

Montezuma

Montezuma

Hotel la luna llena

Hotel la luna llena

Dschungelfeeling

Dschungelfeeling

Wasserfall (habe den Namen vergessen ;o))

Wasserfall (habe den Namen vergessen ;o))

Aussicht auf den Strand von Montezuma

Aussicht auf den Strand von Montezuma

Mangos pfluecken

Mangos pfluecken

Einbisschen Strand

Einbisschen Strand

und nun bin ich in san jose und morgen faengt mein projekt an. ich freue mich riesig darauf und moechte mich hiermit auch bei euch fuer einen monat verabschieden. ich habe naemlich weder strom noch sonst was am hilfsprojekt und werde meinen blog im juli wieder aktualisieren.

bis dann

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Playa Tamarindo, Samara und Montezuma
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jede Reise beginnt mit einem Traum... 12 Monate von Kalifornien bis nach Argentinien. Die schönsten Momente im Leben sind die, in denen Gedanken Wirklichkeit werden...
Details:
Aufbruch: 05.01.2009
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Januar 2010
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Isla de Ometepe
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Der Autor
 
Alessandra Hunziker berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors