El sendero del sueño

Reisezeit: Januar 2009 - Januar 2010  |  von Alessandra Hunziker

Antigua

eigendlich wollte ich mehr als 2 naechte in lanquin verbringen, denn in diesem hostel kann man echt die zeit vergessen. aber ich war so geplagt von meinen stichen, dass ich buchstaeblich angst hatte langer in diesen betten zu schlafen obwohl ich natuerlich nach meiner ersten nacht das zimmer gewechselt habe...
also bin ich nach 2 naechten nach antigua aufgebrochen. antigua hat mir sehr gut gefallen! die stadt besteht aus farbigen haeusern und die strassen allesamt aus kopfsteinpflaster. antigua ist eine sehr alte stadt und das hat man auch den gebaeuden und zum teil den kirchen angesehen aber genau das macht sie so reizvoll!

im hostel gato negro habe ich es mir 3 naechte gemuetlich gemacht und dort auch alle meine reisebegleiter fuer die naechsten paar tage getroffen (4 schweizer und ein italiener. die meisten habe ich zwar schon in lanqin kennengelernt aber in antiqua hat unsere gemeinsame kurze reise so richtig begonnen.
am ersten tag haben wir eine tour auf den vulkan pacaya gemacht. pacaya ist der aktivste vulkan von guatemala und alle haben natuerlich gehofft lava zu sehen. nach einem 1.5 stuendigen aufstieg durch nebel und staubige lavalandschaft sind wir an unserem ziel angekommen. ja wir haben lava gesehen und es war unglaublich eindrucksvoll die kraft der hitze zu spuehren und zu beobachten wie ruhig sie sich einen weg nach unten sucht. sobald der wind aus der richtung der lava kam, hatte man das gefuehl in einem backofen zu sitzen. wir standen nur etwa 10 meter von der lava entfernt und ein paar spinner haben sich so nah gewagt, dass man marschmelows grillieren konnte. ja ich hab auch zu diesen spinnern gehoert aber ich hatte zum glueck einen wirklich langen stecken dabei ). langsam wurde es duester und die lava wurde noch beeindruckender. leider mussten wir uns dann auch auf den rueckweg machen denn der abstieg im dunkeln kann ganz schoen kritisch werden. es war wirklich ein beeindruckendes erlebnis!

der rest der zeit haben wir in antigua mit herumlaufen verbracht oder uns einfach auf einer bank gemuetlich gemacht und dem treiben der stadt zugeschaut. am letzten abend war ich seit beginn meiner reise im kino und habe mir den film juno angesehen. war wirklich ein guter film und das beste daran ist, dass das kino gratis ist solange man etwas drinkt. ich habe noch nie so viele leute in einem kino gesehen wie an diesem abend. wir waren genau zu fuenft ).

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Antigua
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jede Reise beginnt mit einem Traum... 12 Monate von Kalifornien bis nach Argentinien. Die schönsten Momente im Leben sind die, in denen Gedanken Wirklichkeit werden...
Details:
Aufbruch: 05.01.2009
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Januar 2010
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Isla de Ometepe
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Der Autor
 
Alessandra Hunziker berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors