El sendero del sueño

Reisezeit: Januar 2009 - Januar 2010  |  von Alessandra Hunziker

Las Vegas

Nach Death Valley fuhren wir nach las vegas. zuerst wollten wir gar nicht gehen aber da es nur 1.5 stunden von death valley enfernt ist haben wir uns kurzerhand umentschieden.

nach der ruhe und einsamkeit in death valley war las vegas ein richtiger kulturschock. das ist wirklich eine verrueckte stadt und die casinos sind von aussen sowie von innen gewaltig. ich denke das ist einer der staedte die man einmal gesehen haben muss im leben.

am meisten hat mich das venician beeindruckt. es sieht so echt aus mit dem kanal der durch das hotel fuehrt halt wirklich wie in venedig.
ich habe nicht wirklich gespielt daher habe ich nur ganze 3$ verlohren ;o) ich wollte ja nicht mein ganzes reisegeld verspielen.

the strip

the strip

Excalibur

Excalibur

Paris

Paris

Venician

Venician

Venician

Venician

Venician

Venician

Bellagio

Bellagio

Bellagio

Bellagio

Luxor

Luxor

New York, New York

New York, New York

am naechsten tag fuhren wir noch zum hoover dam eine weitere attraktion fuer touristen wie ich ). war beeindruckend hoch jedoch der Lake Mead hat unglaublich wenig wasser. lake mead ist die wasserversorgung fuer las vegas und auch los angeles.

Hoover Dam

Hoover Dam

Hoover Dam

Hoover Dam

Lake Mead

Lake Mead

Morgen fliege ich nach hawaii. bin schon richtig gespannt auf diese inseln!!!

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Las Vegas
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jede Reise beginnt mit einem Traum... 12 Monate von Kalifornien bis nach Argentinien. Die schönsten Momente im Leben sind die, in denen Gedanken Wirklichkeit werden...
Details:
Aufbruch: 05.01.2009
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Januar 2010
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Isla de Ometepe
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Der Autor
 
Alessandra Hunziker berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors