El sendero del sueño

Reisezeit: Januar 2009 - Januar 2010  |  von Alessandra Hunziker

Chichen Itza

nun habe ich bereits eine woche mit mami verbracht und wir haben uns auf der yucatan halbinsel viele maya tempels angesehen und uns beeindrucken lassen von dieser kultur. angefangen haben wir mit chichen itza.

am 18.03 habe ich mami am flughafen in cancun abgeholt und wir haben zuerst unser mietauto in empfang genommen. das erste auto das wir bekommen haetten, ist als wir abfahren wollten nicht mehr angesprungen und somit haben wir eine bessere kategorie zum gleichen preis erhalten. waren wir ja auch nicht boese denn dieses ist groesser und besser ;o). wir fuhren in 2 stunden nach valladolid. dort wollten wir die erste nacht verbringen, denn es ist ein guter ausgangspunkt um chichen itza zu besichtigen. wir sind im maria de la luz abgestiegen. ein hotel mit pool und inkl. fruehstueck. das zimmer hat 40$ gekostet und ein parkplatz war auch dabei.

auf anfrage erfuhren wir, dass das hotel keine touren anbietet jedoch als wir beim abendessen waren (sehr gut) stellte sich uns ein privat reisefuehrer vor. da rodolfo uns auf anhieb sympathisch war, haben wir fuer den naechsten tag eine tour nach chichen itza und in eine cenote fuer 500 Pesos gebucht. wir waren seine einzigen kunden und konnten somit den ausflug in vollen zuegen geniessen und uns so viel zeit lassen wie wir wollten. ein tip nebenbei: frueh aufstehen lohnt sich denn dann hat man die ruinen fast fuer sich alleine.
chichen itza entsprach unseren vorstellungen und die pyramide war wirklich sehr eindrucksvoll. dadurch dass die anlage sehr weitlaeufig ist, verloren wir einige liter an schweiss ;o). umso mehr genossen wir anschliessend das erfrischende bad in einer cenote.

rodolfo hat uns noch angeboten ein typisches bier nach yucatan art zu probieren (bier mit viel limettensaft, chili und einem salzrand). das bier hat erstaundlich gut geschmeckt jedoch nach einem halben glas hatte man die nase voll davon ;o). im preis des bieres inbegriffen waren unglaublich viele tapas (5 verschiedene dips mit nachos, 3 variationen burritos, 2 fajitas fleischgerichte und einen grossen teller mit ueberbackenen nachos). das abendessen war definitiv gestrichen ;o).

Pyramide des Kukulkan

Pyramide des Kukulkan

Das Observatorium

Das Observatorium

Ausschnitt aus der Adler und Jaguar Plattform

Ausschnitt aus der Adler und Jaguar Plattform

Der Platz der tausend Saeulen

Der Platz der tausend Saeulen

Relief am Tzomplantli

Relief am Tzomplantli

Die Heilige Cenote

Die Heilige Cenote

am naechsten tag hat uns unser privat guide eine gratis tour nach ek balam angeboten die wir natuerlich sofort annahmen. im gegensatz zu chichen itza durften dort die beeindruckenden pyramiden bestiegen werden und es war viel weniger touristisch. die anlage befindet sich mitten in einer busch und baum landschaft und wir konnten viele verschiedene voegel beobachten.

nach ek balam machten wir uns auf den weg nach santa elena um die pyramiden von uxmal zu begutachten...

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Chichen Itza
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jede Reise beginnt mit einem Traum... 12 Monate von Kalifornien bis nach Argentinien. Die schönsten Momente im Leben sind die, in denen Gedanken Wirklichkeit werden...
Details:
Aufbruch: 05.01.2009
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Januar 2010
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Isla de Ometepe
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Der Autor
 
Alessandra Hunziker berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors