El sendero del sueño

Reisezeit: Januar 2009 - Januar 2010  |  von Alessandra Hunziker

San Diego

die zeit vergeht wie im flug. kaum war ich in L.A. bin ich schon in Mexico und dazwischen war ja noch San Diego ;o). in san diego bin ich im ocean beach international hostel abgestiegen. ein nettes kleines hostel fuer 18$ inkl. fruehstueck welches pancackes, toast, ruehrei und natuerlich kaffee und tee beinhaltet. ich habe eine nette tschechin namens romana kennengelernt. sie war im selben zimmer wie ich und wir haben unsere 2 tage in san diego zusammen verbracht. ocean beach ist ein netter kleiner stadtteil wo es nur junge, hippies und "obdachlose" gibt. wenn ich 10 leute ueber 40 gesehen habe waren es viele ;o).

san diego ist wirklich eine tolle stadt. ueberhaupt nicht zu vergleichen mit L.A. denn San diego hat mehr charme. zwei tage waren fast etwas zu wenig aber wir haben trotzdem viel gesehen. am ersten tag haben wir uns das cabrillo monument, von wo aus man einen tollen blick in die san diego bay hat, angeschaut. danach sind wir nach downtown in das gaslamp quarter gefahren (bus 2.25$ pro fahrt, ganztagespass 5$). das gaslamp quarter ist eines der bekanntesten stadtteile und ist bekannt fuer gute ausgeh moeglichkeiten. nach downtown haben wir noch einen abstecher in den balboa park gemacht, wo wir uns einen riesigen kaktusgarten und ettliche museums von aussen angeschaut haben.

Cabrillo Monument

Cabrillo Monument

Aussicht auf die San Diego Bay

Aussicht auf die San Diego Bay

Downtown vom Cabrillo Monument aus

Downtown vom Cabrillo Monument aus

altes gebauede im gaslamp quarter

altes gebauede im gaslamp quarter

gaslamp

gaslamp

gaslamp

gaslamp

Kaktusgarten im Balboa Park

Kaktusgarten im Balboa Park

Kaktus ;o)

Kaktus ;o)

Museum im Balboa Park

Museum im Balboa Park

Ein anderes Museum

Ein anderes Museum

am zweiten tag sind wir nach la jolla gefahren und haben uns dort mir tommy getroffen den ich in maui kennen gelernt habe. la jolla ist das teuerste viertel von ganz san diego aber auch eines der schoensten. zuerst haben wir uns la jolla cove angeschaut wo man seeloewen von ganz nah beobachten konnte. danach sind wir zum bird rock gefahren und haben uns den pacific beach und den mission beach angeschaut. der pacific beach ist der bekannteste strand in san diego und hat aendlich wie ocean beach viele restaurants und bars und vor allem junge leute. dank dem das tommy ein auto hat sind wir noch auf 2 aussichtspunkte gefahren von wo aus man die ganze stadt sehen konnte. am abend wurden wir dann von tommy und seinen freunden zu einem barbecue eingeladen und haben sehr leckere steaks gegessen. der abend war sehr lustig wir haben viel geredet, gelacht und so was aendliches wie spiel des wissens auf englisch gespielt. man war ich vielleicht schlecht in diesem spiel da ich die meisten fragen gar nicht verstanden habe ;o).

La Jolla Cove

La Jolla Cove

Seeloewen im La Jolla Cove

Seeloewen im La Jolla Cove

Die waren ueberall )

Die waren ueberall )

Aussicht auf La Jolla

Aussicht auf La Jolla

Mein neues Haus )

Mein neues Haus )

Pacific Beach mit Tommy und Romana

Pacific Beach mit Tommy und Romana

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA San Diego
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jede Reise beginnt mit einem Traum... 12 Monate von Kalifornien bis nach Argentinien. Die schönsten Momente im Leben sind die, in denen Gedanken Wirklichkeit werden...
Details:
Aufbruch: 05.01.2009
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Januar 2010
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Isla de Ometepe
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Der Autor
 
Alessandra Hunziker berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors