El sendero del sueño

Reisezeit: Januar 2009 - Januar 2010  |  von Alessandra Hunziker

Hawaii

nun bin ich bereits 3 tage in oahu und wohne im seaside hawaiian hostel in der naehe vom waikiki beach. das hostel ist nicht schlecht es kostet 28$ pro nacht und man hat einen computer zur verfuegung wo man gratis ins internet kann. der preis ist inkl. fruehstueck und es steht einem eine kueche zur verfuegung.

nachdem ich mir am ersten tag die fuesse wund gelaufen habe in honolulu kenne ich mich bereits recht gut aus. es dauerte jedoch eine ewigkeit bis ich einen supermarkt gefunden habe wo man gemuese und obst einkaufen kann. hier kann man wirklich alles kaufen aber lebensmittel...

am zweiten tag bin ich zuerst auf die suche nach einem kleinen, guenstigen notebook da die internetcafes doch ziemlich teuer sind. und ich habe eines gefunden ;o). nach meiner errungenschaft bin ich dann mit dem bus bis zum fuss vom diamond head gefahren und habe mit dem aufstieg begonnen. am anfang sah das ganze ja ziemlich easy aus aber am schluss musste man unglaublich steile treppen hoch somit war ich doch ziemlich kaputt als ich oben ankam. der diamond head ist ein erloschener (hoffte ich wenigstens als ich oben war) vulkan von wo aus man einen tollen blick auf honolulu und den waikiki beach hat.

Honolulu Skyline

Honolulu Skyline

Diamond Head Krater

Diamond Head Krater

Diamond Head

Diamond Head

ich habe mir gestern noch ein buspass fuer vier tage gekauft. der kostete 20$ aber man kann so lang und so oft busfahren wie man will. die busse hier sind jedoch wirklich unglaublich guenstig... man bezahlt egal wie lange man im bus sitzt 2$. bloed ist nur wenn du immer wieder aussteigen willst um etwas anzuschauen bezahlst du beim wiedereinsteigen wieder 2$ somit ist der buspass wirklich eine gute loesung.
den habe ich heute natuerlich sofort getestet und bin zum makapuu point im osten der insel gefahren. phu schon wieder ein berg besteigen aber auch dieses mal hat es sich der aussicht wegen sehr gelohnt.

Aussicht vom Makapuu Point

Aussicht vom Makapuu Point

Noch einmal

Noch einmal

nach makapuu habe ich mich auf den weg in die hanauma bay gemacht. wirklich eine wunderschoene bucht jedoch war die aussicht von oben so schoen das mich die 5$ eintritt um runter zu gehen gerauhen haben. ich haette ja gar nicht gewusst wo ich mein badetuch hinlegen soll bei so vielen leuten.

Hanauma Bay

Hanauma Bay

zum zweiten

zum zweiten

den rest des tages habe ich dann mit relaxen und nichts tun am waikiki beach verbracht.

am naechsten tag hatte ich nicht schon wieder lust einen berg zu besteigen, desshalb habe ich meinen tag mit herumliegen am strand und fotosmachen verbracht. anbei ein paar eindruecke von waikiki.

Waikiki ist wirklich ein pulsierender ort. es ist viel los, man kann sich einfach alles kaufen und die strassen sind gesaeumt von palmen. wenn es dunkel wird sind viele restaurants und hotels mit fakeln beleuchtet und die menschen hier sind sehr freundlich. aber was mich stoert und was mir fehlt hier ist das wahre hawaii... wenn du am strand liegst und nach oben schaust hast du das gefuehl in new york vor einem hochhaus zu liegen. anstatt das meer rauschen hoerst du den strassenlaerm und platz um dein badetuch hinzulegen hast du auch nicht wirklich. waikiki ist wie eine insel auf der insel halt einfach anders als der rest und trotzdem hat dieser ort was...

am folgenden tag hatte ich dann wieder das gefuehl etwas tun zu muessen und somit habe ich eine tour rund um die insel gemacht.
zuerst bestieg ich den koko crater. der weg nach oben war eine alte bahnschiene und sie fuehrte schnurgeradeaus bis nach oben. wow das war steil und ging ganz schoen in die beine. wenn man dann wieder mal unten ist hat man knie wie gummi. die aussicht jedoch ist atemberaubend!

der steile weg nach oben

der steile weg nach oben

und wieder runter

und wieder runter

danach ging meine tour weiter zum byodo-in tempel. eintritt 3$ fuer nur ein gebaeude... war sehr schoen haette aber einbisschen mehr erwartet.

byodo-in tempel

byodo-in tempel

weiter gehts zur mokolii island oder auch chinaman's hat genannt. der zuckerhut von oahu.

danach fuhr ich noch durch la'ie und habe mir den sunset beach und die straende von waimea und haleiwa angeschaut. im north shore hat es viel die groesseren wellen als im sueden bei waikiki. war sehr spannend den surfern zuzuschauen die es richtig drauf haben. leider war es sehr bewoelkt und hat auch ab und zu etwas geregnet.

da ich nach maui nochmals in oahu bin werde ich mir sicher noch das einte oder andere etwas genauer anschauen. aber vorerst ist oahu fertig und morgen geht es mit der faehre ab nach maui ;o)

so nun bin ich in maui und bin im banana bungalow in wailuku abgestiegen. dieses hostel ist wirklich toll!!! ein dorm kostet nur 25$ und sie bieten jeden tag gratis touren an. es gibt eine kueche, einen unglaublich grossen fernseher, einen billardtisch und tischfussball und ein wirlpool ;o). die leute hier sind unglaublich nett und jeden abend ist was los. ich habe soeben die 5 naechte die ich gebucht habe auf 10 verlaengert ;o).
das hostel ist zwar nicht am meer aber die busse in maui sind kostenlos und es gibt auch beachtouren wie die erste die ich mitgemacht habe...

ja die erste gratis tour hiess makena beach sunset party. wir fuhren mit dem bus zum big beach in makena und haben den ganzen nachmittag mit faulenzen, volleyball spielen und baden verbracht. war so richtig gemuetlich. gegen abend wechselten wir zum little beach dort wird an jedem sonntag der letzte sonnenuntergang der woche gefeiert mit trommeln und feuershows. die atmosphaere ist toll und es hat viele verrueckte leute da. der strand war gestossen voll und man musste echt suchen bis man einen platz fuer sein badetuch gefunden hat.
vom strand aus konnte man beim sonnenuntergang von weitem wale beobachten. das war wirklich speziell! es lohnt sich auf jeden fall das mal erlebt zu haben!

Big Beach

Big Beach

Little Beach

Little Beach

Wal von ganz weit weg ;o)

Wal von ganz weit weg ;o)

so da bin ich wieder... eine woche maui geht unglaublich schnell vorbei ;o). die letzte woche habe ich die gratis touren genossen und war auf verschiedenen wanderungen, an verschiedenen straenden und auf schnorcheltouren. eine wanderung war die iao valley tour wo man den iao needle besichtigen konnte und danach in einem eiskalten bach baden.

Iao Needle

Iao Needle

am naechsten tag machte ich die "tour the road to hana". das war wirklich ein toller ausflug obwohl das wetter nicht wirklich mitgespielt hat. die hana road hat 500 kurven und du bist ech froh wenn du moeglichst weit vorne sitzt im bus. wir haben den blackbeach und den redbeach besichtigt und wollten uns eigendlich den aeltesten bambus wald und ein wunderschoener wasserfall anschauen. leider hat es so stark geregnet die nacht zuvor, dass der weg geschlossen war und wir halt den ganzen tag an den verschiedenen straenden verbracht haben.

Black Beach

Black Beach

Black Beach

Black Beach

Redsand Beach

Redsand Beach

Redbeach

Redbeach

die dritte wanderung ging auf den vulkan haleakala. haleakala ist der 2 hoechste vulkan der welt der hoechste vulkan ist auf big island. die wanderung war 20km lang und fuehrte durch lawa landschaften die wirklich unglaubblich faszinierend waren. die letzten 4 milen fuerten dann ziemlich bergauf aber das war das schoenste stueck denn die aussicht war fantastisch! nach dem wir endlich wieder oben angekommen sind haben wir einen wunderschoenen sonnenuntergang bestaunen koennen.

Aussicht auf den Krater von Haleakala

Aussicht auf den Krater von Haleakala

Nene (leben nur auf Maui und Big Island) es gibt nur noch ganz wenige von diesen Voegeln

Nene (leben nur auf Maui und Big Island) es gibt nur noch ganz wenige von diesen Voegeln

der Zickzack Weg nach oben

der Zickzack Weg nach oben

Auf dem Weg nach oben

Auf dem Weg nach oben

gestern abend hatten wir noch eine riesen party. sie haben den billardtisch in einen tabledancetisch inklusive stange umgewandelt. da ja gestern der superball war waren alle schon ziemlich betrunken als wir ankamen.

ohne kommentar ;o)

ohne kommentar ;o)

Ricardo and Adam

Ricardo and Adam

schon wieder ist eine woche vergangen und unterdessen bin ich in L.A. die letzte woche in maui habe ich mit schnorkeln, hiken und rumliegen am strand verbracht. am abend fand immer wieder eine party statt und wir haben stunden im wirlpool verbracht ). ich vermisse den jetzt schon den in L.A. ist es ziemlich kalt.

ich habe noch einen ganz besonderen ausflug gemacht und zwar bin ich in einem kleinen sportflieger mitgeflogen. ein schweizer in unserem hostel (ricardo) hat das flugzeug geflogen und somit konnte ich mir eine stunde lang maui von oben ansehen. wir haben viele wasserfaelle und wale gesehen das war wirklich unglaublich toll. das kleine flugzeug war jedoch sehr unruhig da es ziemlich stark gewindet hat und somit war ich doch froh nach einer stunde wieder festen boden unter meinen fuessen zu haben ;o).

Matthias, Tal und Ricardo

Matthias, Tal und Ricardo

Big Beach und Little Beach

Big Beach und Little Beach

Road to Hana

Road to Hana

Molokini

Molokini

Noch ein paar Party Pic's

Wirlpool ;o) ich habe mal 15 leute darin gezaehlt. ihr koennt euch ja vorstellen wie gemuetlich das war ;o)

Wirlpool ;o) ich habe mal 15 leute darin gezaehlt. ihr koennt euch ja vorstellen wie gemuetlich das war ;o)

am letzten abend haben wir zum abschied ein fondue gemacht. wir waren 4 schweizer und viele die probieren wollten. kaese fondue in maui was fuer eine komische mischung ;o)

der abschied von maui ist mir ziemlich schwer gefallen. die leute die ich kennengelernt habe waren einfach toll!!! wir waren alle wie eine grosse familie, haben zusammen gekocht und gefeiert. ich kann dieses hostel jedem weiterempfehlen denn es lohnt sich wirklich dahin zu gehen!!!

Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Hawaii
Die Reise
 
Worum geht's?:
Jede Reise beginnt mit einem Traum... 12 Monate von Kalifornien bis nach Argentinien. Die schönsten Momente im Leben sind die, in denen Gedanken Wirklichkeit werden...
Details:
Aufbruch: 05.01.2009
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: Januar 2010
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Mexiko
Belize
Guatemala
Honduras
Nicaragua
Isla de Ometepe
Costa Rica
Panama
Kolumbien
Ecuador
Peru
Bolivien
Argentinien
Chile
Der Autor
 
Alessandra Hunziker berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors