Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Holland mit "Virus" vom 3.-13.7.2017: Anfahrt am Montag 3.7.

Friedrichshafen - s'Hertogenbosch mit der DB

Heute hat es wirklich gut geklappt mit der Bahn:
- pünktlich in FN weg
- nur 2 min Verspätung in Ulm (weil einer in der Tür stand), hatte aslo noch 5 Min zum umsteigen
- ICE klimaanlage auf 18 grad gestanden und der halbe zug hat gefehlt,aber für mich keine Beeinträchtigung
- umstieg in Arnheim mit holländischer Karte kaufen auch easy
- wie geplant um 17:37 in s'Hertogenbosch angekommen und die 300 m zum Schiff gelaufen.
Abneds an Deck noch Spaghetti gegessen und geplaudert und bald ins Bett.

Am Bahnhof

Am Bahnhof

Am Schiff

Am Schiff

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/65):
Virus 1563189586000
Die Lan­dschaft vom 13. 7 gleicht Fries­land, Gruß aus Fries­land
Virus 1562819452000
Vor­sicht Skip­per, eine Re­genf­ront kommt
anonym 1562781525000
Sehr schön, so locker wie ihr zu reisen, ohne festen Rückkeh­rter­min