Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas M.

Holland mit "Virus" vom 3.-13.7.2017: Sonntag 9.6.2017

Weiter auf dem Merwede-Kanal

Heute sind wir aufgebrochen, ohne Schramme aus der Parklücke gekommen und gut durch die Schleuse.
Dann munter durch Schleusen und Klappbrücken bis wir in Nieuwegein an der Königinnenschleuse (von 14:15 Ankunft) bis 16:00 warten mussten, wiel die wegen Wassermangels nur selten aufmacht. Eine riesige Schleuse worin sich unsere 12 Schiffe immer noch verlieren. Gleich nach der Schleuse rechts rein in den Passantenhafen.
Nach dem Essen (Salat und dann Süsskartoffeln und Chicken vom Weber-Grill) noch ein Spaziergang ins Städtl zur alten Schleuse, sehr romantisch!
Dann noch duschen und einen Absacker in der Abendkühle.

Zu verkaufen am Merwede-Kanal

Zu verkaufen am Merwede-Kanal

Am Merwede-Kanal

Am Merwede-Kanal

Manchmal geht es schnell mit Brücke aufmachen, manchmal nicht

Manchmal geht es schnell mit Brücke aufmachen, manchmal nicht

Fast zwei Stunden warten an der Schleuse - heisssss

Fast zwei Stunden warten an der Schleuse - heisssss

Da passen noch viel mehr rein!

Da passen noch viel mehr rein!

Fest im Passantenhafen von Nieuwegein

Fest im Passantenhafen von Nieuwegein

Doch ganz romantische Altstadt

Doch ganz romantische Altstadt

© Andreas M., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur in Rente
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas M. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/80):
Gerhard 1593429349000
Eine schöne Reise unte­nehmt Ihr auf der ELBE. Wie tief ist denn der Fluss? Sie wird ja auch von Frach­tschif­fen be­fah­ren. Wäre sie für EOS mit 1,5m Tief­gang ge­eig­net­?
Hier in Fn nor­ma­li­siert sich das Boots­le­ben. Hafen und See haben sich belebt. Die Inter­boot soll stat­fin­den, aber ohne Betrieb im Hinte­ren Hafen.
Habt schöne "Wan­der­ta­ge" auf der El­be
­
Ger­di und Gerhard
Friederike 1593178893000
Vielen Dank für die vielen schönen Fotos, lieber An­dreas­.
Fah­re im Geiste mit Euch. Grüße an Euch beide!
Frie­deri­ke
Virus 1593169710000
DDR Softeis und ihr seid glücklich, Hit­zacker ist ein tolles Städtle v