Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Die grosse Runde 2017: Dömitz - Eldena 17km 3 Schleusen

Dömitz - Eldena 2.9.2017

Nach dem Frühstück gleich gestartet und direkt hinter einem netten Herren, der gerade aus der Schleuse kam hergefahren. Die Schleusenabstände sind gering und jede Schleuse muss erst leer werden, wir fahren rein und hoch, dauert so 40 Minuten und das 3 mal! Deshalb haben wir für die 17 km auch 3,5 Stunden gebraucht - hier muss man also die Planung nochmal überarbeiten. Der Hafen Eldena mit Campingplatz ist gepflegt und sehr gemütlich, vor allem auch Waschmaschine und Trockner, die wir dann auch gleich benutzen. Nach Aussage der Frau Hafenmeisterin haben die Geschäfte schon zu, also gehen wir gar nicht ins Dorf. Nach einiger Zeit fällt uns dumpfes Schlagen auf und wir erfahren dass hier 5 Tage das Goa Festival "Indian spirit" stattfindet, bumbumbum, geht wohl noch die ganze Nacht...

Morgens im Hafen

Morgens im Hafen

MEW=Müritz-Elde-Wasserstrasse

MEW=Müritz-Elde-Wasserstrasse

Schleuse Findenwirunshier (heisst wirklich so) mit Hubbrücke

Schleuse Findenwirunshier (heisst wirklich so) mit Hubbrücke

Gleich kommt ein nicht vorhergesagter Regenschauer

Gleich kommt ein nicht vorhergesagter Regenschauer

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.