Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Fahrt nach Potsdam Montag 11.6.

Tegel - Potsdam

Erste Nachricht vom Gästewart: Schleuse Spandau defekt, bedeutet fast 2 Stunden Umweg. Also nix wie los. Komme ganz gut durch. Sonne brennt, baue an der zweiten Schleuse mein Zusatz-Sonnendach auf (das andere passt ja nicht mehr).

Nach kurzem Stop (mit Anker werfen) zum Durchpusten der Dieselleitung bekomme ich gesagt, dass in der Marina kein Platz ist - biege dann zur Marina am Tiefen See ein und gehe zum Italiener essen.

Schwarze mit Lachs gefüllte Teigtaschen in Krabbensauce

Schwarze mit Lachs gefüllte Teigtaschen in Krabbensauce

In der „Marina am tiefen See“

In der „Marina am tiefen See“

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/65):
Virus 1563189586000
Die Lan­dschaft vom 13. 7 gleicht Fries­land, Gruß aus Fries­land
Virus 1562819452000
Vor­sicht Skip­per, eine Re­genf­ront kommt
anonym 1562781525000
Sehr schön, so locker wie ihr zu reisen, ohne festen Rückkeh­rter­min