Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Donnerstag 28.6.2018

Heute sind wir zum Frühstück nach Norden nach Frohnau geradelt und haben dort unter Bäumen im Garten lecker gefrühstückt.

Frühstück im Grünen

Frühstück im Grünen

S-Bahnhof Frohnau

S-Bahnhof Frohnau

Den Rückweg haben wir dann durch den Tegeler Forst gelegt und es war wunderschön: heller Wald, schöne Waldwege (jedenfalls deutlich besser als viele Radwege oder Bürgersteige neben der Strasse).
Haben dann in Tegel noch ein Eis gegessen und noch eine zweite Flasche von dem örtlichen Gin gebunkert, sehr lecker „Bock Gin“.
Nachmittags nochmal Vorräte besorgt und im Schiffsrumpf versenkt und abends den kühlenden Wind genossen.
Morgen gehts dann los, zuerst mal nach Oranienburg.

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/65):
Virus 1563189586000
Die Lan­dschaft vom 13. 7 gleicht Fries­land, Gruß aus Fries­land
Virus 1562819452000
Vor­sicht Skip­per, eine Re­genf­ront kommt
anonym 1562781525000
Sehr schön, so locker wie ihr zu reisen, ohne festen Rückkeh­rter­min