Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Mittwoch 4.7.2018 Schwedt - Stettin

57 km gibt jetzt keine Schleusen mehr

Nach dem Frühstück losgefahren, Motor läuft natürlich wieder wunderbar, Schraube hat eigentlich keine Auffälligkeiten und läuft in fast allen Drehzahlen rund.
Wunderschöne Strecke durch den in einen Fluss übergegangenen Kanal.
Sonne und warm und wir im Schatten und im Wind.
Kurz vor dem Ziel eine Brücke, die in der Karte mit 3,9m drinnensteht, hat ein Schild mit 2,96m. Wir haben 3,58 und glaubten, so durchfahren zu können - haben erst mal alles abgeräumt und beim Durchfahren schätze ich die Höhe auf 3,65m - also stimmt weder die Karte noch das Schild.
Der Kran, den ich gefunden habe, kann 10t, aber der Chef wills nicht riskieren, da das Gestell zum hochheben auch 1,5 to wiegt und er mein Schiff auch auf 9,5 to schätzt. Einen weiteren Kran finden wir nicht und die Leute sind auch nicht besonders kooperativ, also suchen wir uns einen Hafenplatz und gehen was essen und planen den nächsten Tag

Wir haben uns den letzten Ausleger am Ende ausgesucht

Wir haben uns den letzten Ausleger am Ende ausgesucht

Der weiße Fleck ganz hinten in der Mitte

Der weiße Fleck ganz hinten in der Mitte

Werden dafür mit diesem herrlichen Blick belohnt (abends um 22:00)

Werden dafür mit diesem herrlichen Blick belohnt (abends um 22:00)

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.