Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Freitag 6.7.2018 Ueckermünde

5 Meter nach oben

Heute Wecker auf 6:15 gestellt und uns fertig gemacht zum Kranen um 7:00. klappt alles wunderbar und ich kann alle Kratzer und den abgefrästen Propeller fotographieren.
Konferier dann mit dem Propeller-Spezialist, schicke der Versicherung die ungefähren Kosten, stelle fest, dass das Bugstrahlruder im Motor ne Macke hat usw.
Dazwischen Frühstücken wir gut im Ort, nachmittags im Strandkorb am Haff und schauen dann noch einem alten Segler beim ablegen zu.
Plan:
Montag bis Donnerstag Unterwasserschiff reparieren (viele Schichten müssen immer wieder trocknen), in der Zwischenzeit neuen Propeller besorgen. Bugstrahlruder - ich kann auch ohne...

Im Boots-Baumhaus wohnen wir jetztbis Donnerstag

Im Boots-Baumhaus wohnen wir jetztbis Donnerstag

Der „abgefressene“ Propeller

Der „abgefressene“ Propeller

Am Haff

Am Haff

Schönes altes Schiff mit Kapitänin (!) legt ab

Schönes altes Schiff mit Kapitänin (!) legt ab

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.