Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Donnerstag 12.7.2018 Ueckermünde

Uekermünde Regen

Propeller aus Holland ist noch nicht weggeschickt, weil der garnicht auf Lager war (System nicht gepflegt?!) und erst aus einem anderen nachgearbeitet werden muss. Hatte den Eindruck, wenn ich nicht wegen einer Trackingnummer genervt hätte, hätten die garnichts gemacht.
Propeller aus Potsdam ist auch noch nicht repariert, weil der Chef dauernd was wichtigeres zu tun hat.
Motor ist auch noch nicht befundet, weil Urlaubszeit und einer krank und andere wichtigere Arbeiten, gucken Sie den vor Montag wohl nicht an.
Antifouling ist offensichtlich das falsche (nämlich ein hart-Antifouling) wodurch die Aussage des Ausführenden, dass weich-Antifoulings es nicht vertragen, wieder zu trocknen, als Lüge entlarvt wurde.
Die Welt hat sich also nur weitergedreht und sich nicht geändert:
- Systeme sind nicht gepflegt
- wenn man nicht nervt passiert sowieso nichts
- wenn man reklamiert wird erst einmal gelogen, dass sich die Balken biegen.
Egal, morgen ist wieder schönes Wetter und andere Leute machen hier mal locker 2 Wochen Urlaub und wir sind erst eine Woche hier und es ist ein schönes Städtchen und eine schöne Gegend.

Immerhin ein toller Sonnenuntergang

Immerhin ein toller Sonnenuntergang

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.