Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas M.

Sommer2018: Montag 16.7.2018 Ueckermünde

Ueckermünde

- Propeller aus Holland wird heute erst weggeschickt
- Propeller in Potsdam wird heute erst repariert
- Motor sollte heute befundet werden, ist wohl nicht passiert
Also haben wir Zeit, ordern einen Bootsnamen, bummeln durch Ueckermünde, ich besteige den Kirchturm und blicke über die Stadt.
Brot bestellen, Fisch essen und Boot „taufen“ (Namen aufkleben).
Später noch an die Mündung der Uecker, lesen und den kühlen Wind geniessen.
In der Werft sind inzwischen die Schausteller mit ihren riesigen Wohnwagen (einer ist fast doppelt so gross wie der von Lutz, Slide-outs auf beiden Seiten!) eingetroffen und haben den Platz in Besitz genommen - wird Zeit, dass wir wegkommen.

Blick vom Kirchturm, in der Ferne das Haff

Blick vom Kirchturm, in der Ferne das Haff

Blick nach unten

Blick nach unten

Boot hat nun auch einen Namen

Boot hat nun auch einen Namen

Lesen im Schatten großer Bäume an der Ueckermündung

Lesen im Schatten großer Bäume an der Ueckermündung

Der alte Leuchtturm, der den Schiffen den Weg zur Einfahrt zeigt

Der alte Leuchtturm, der den Schiffen den Weg zur Einfahrt zeigt

© Andreas M., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur in Rente
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas M. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/80):
Gerhard 1593429349000
Eine schöne Reise unte­nehmt Ihr auf der ELBE. Wie tief ist denn der Fluss? Sie wird ja auch von Frach­tschif­fen be­fah­ren. Wäre sie für EOS mit 1,5m Tief­gang ge­eig­net­?
Hier in Fn nor­ma­li­siert sich das Boots­le­ben. Hafen und See haben sich belebt. Die Inter­boot soll stat­fin­den, aber ohne Betrieb im Hinte­ren Hafen.
Habt schöne "Wan­der­ta­ge" auf der El­be
­
Ger­di und Gerhard
Friederike 1593178893000
Vielen Dank für die vielen schönen Fotos, lieber An­dreas­.
Fah­re im Geiste mit Euch. Grüße an Euch beide!
Frie­deri­ke
Virus 1593169710000
DDR Softeis und ihr seid glücklich, Hit­zacker ist ein tolles Städtle v