Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Sonntag 12.8.2018 Kloster

Kloster auf Hiddensee

Wir haben noch einen Tag verlängert und machen heute einen Ausflug an die Nordspitze der Insel. Bummeln auf dem Strand, Steine suchen und aufs Meer schauen. Die Segler haben es draussen noch recht heftig aber hier ist es schon recht ruhig. Dann fahren wir noch nach Vitte in die Buhne XI, Kaffee trinken und Eis essen.
Rückweg noch Eier kaufen und auf dem Schiff abhängen bzw. anderen beim Anlegen zuschauen.
Später gehen wir zum dritten Mal ins Hafenkontor Essen, ist einfach lecker dort. Abends gemütlich im Schiff, draussen regnets noch ein bisschen.

Radeln zur Nordspitze, Leuchtturm im Hintergrund

Radeln zur Nordspitze, Leuchtturm im Hintergrund

Nordküste mit Sanddorn!

Nordküste mit Sanddorn!

Winke allen vom nördlichsten Punkt unserer Reise

Winke allen vom nördlichsten Punkt unserer Reise

Schön einsam hier, stinkt nur ein bisschen von dem Seetang am Strand

Schön einsam hier, stinkt nur ein bisschen von dem Seetang am Strand

Cafe Buhne XI duckt sich in der Düne

Cafe Buhne XI duckt sich in der Düne

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.