Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Donnerstag 16.8.2018 Lauterbach-Baabe

Lauterbach - Baabe 14 km

Morgens werden wir von Wellen und wackelndem Schiff geweckt: starker Wind aus Süd hat eingesetzt!
Dann verlegen wir lieber vor dem Frühstück noch ins geschützte Baabe.
Wie man auf dem Track sieht, war aber schon das kleine Stück, in dem der Südwind die Wellen reintrieb ein Problem - wir mussten „kreuzen“, damit wir die Wellen nur von schräg vorn oder schräg hinten aber nicht von der Seite hatten. Hinter der Landzunge wurde es schnell ruhig und in Baabe (eigentlich wollten wir zum neuen Wasserwanderrastplatz im Selliner See) ruft der Hafenmeister uns zu: geht nicht weiter, gesperrt. Es stellte sich raus, dass da wohl einige mit 2 m Tiefgang an Steinen hängengeblieben waren und die genau heute Morgen von einem Autokran auf Schwimmpontons rausgehoben wurden.
Also sind wir in Baabe in eine der vielen freien Boxen und stellten schnell fest, dass es hier sehr schön ist und wir garnicht weiter nach Sellin wollen.
Nach dem Frühstück also die Räder geschnappt und nach Baabe, Sellin und Binz gefahren. Immer wieder gings im Wald steil hoch oder steil runter und das meist noch auf alten Lochplattenwegen, so dass wir in Binz beschlossen, mit dem rasenden Roland nach Baabe zurückzufahren. War auch sehr nett die Fahrt, hatte bloss das Gefühl, dass die in der Lok noch alte DDR-Braunkohle verfeuerten.
Beim Fischer in Baabe noch lecker gegessen und abends am Schiff noch gemütlich an Deck gesessen und den Schweiss des Tages abgeduscht (war wieder sehr heiss hier).

Blick auf die Moritzburg vom Liegeplatz aus

Blick auf die Moritzburg vom Liegeplatz aus

Toller Waldweg auf dem Hochufer

Toller Waldweg auf dem Hochufer

Sellin Strand

Sellin Strand

Seebrücke Sellin

Seebrücke Sellin

Steilufer zwischen Sellin und Binz

Steilufer zwischen Sellin und Binz

Schöne Häuser in Binz

Schöne Häuser in Binz

Kurhaus Binz

Kurhaus Binz

Der rasende Roland

Der rasende Roland

Abendstimmung im Hafen

Abendstimmung im Hafen

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.