Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Donnerstag 23.8.2018 Stettin-Schwedt

Stettin - Schwedt 47 km

Der letzte Tag ohne Schleuse - war schön, einfach so rumzufahren und für 50 km immer 5 Stunden zu brauchen.
Wieder ein wunderbarer Morgen, Frühstück vor toller Kulisse und dann gehts los Richtung Süden. Es wird wieder sehr heiss, wir haben alle Sonnenschutzteile installiert, aber fast kein Wind und immer heisser. Nach ereignisloser Fahrt erreichen wir Schwedt und kriegen auch noch einen schönen Platz aussen. Dann hoffen wir, dass die Hitze nachlässt und die Sonne endlich untergeht, beides klappt nicht und gegen 18:00 radeln wir mal in die Stadt. Alles tot. Wir gehen mal wieder Essen beim Chinesen und dann noch beim Lidl einkaufen (Wasser!) und wieder zum Schiff. Endlich ist die Sonne untergegangen, aber es kühlt noch nicht ab. Um 21:40 dann plötzlich heftigste Sturmböen und Regenschauer. Auf den 100 Metern Kanal bis zu unserem Schiff bauen sich einen halben Meter hohe Wellen auf und wir sind die Vordersten, die alles abkriegen. Nach 30 Minuten ist der Spuk vorbei und der Mond spiegelt sich wieder im glatten Wasser, irre. Leider war das alles nicht fotografier- oder filmbar, zu dunkel, schade.

Das ist doch ein Frühstückspanorama 1. Klasse!

Das ist doch ein Frühstückspanorama 1. Klasse!

Am Palast vorbei fahren wir dann los nach Süden

Am Palast vorbei fahren wir dann los nach Süden

So sieht sie aus, die Oder südlich von Stettin

So sieht sie aus, die Oder südlich von Stettin

Zur Info: neuer Anleger in Siadlo Dolne, erster südlich Stettin

Zur Info: neuer Anleger in Siadlo Dolne, erster südlich Stettin

Äusserer Platz - war nachher beim Unwetter von rechts nicht so günstig

Äusserer Platz - war nachher beim Unwetter von rechts nicht so günstig

Immerhin schöne Wolken

Immerhin schöne Wolken

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.