Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer2018: Samstag 25.8.2018 Oderberg-Marienwerder

Oderberg - Marienwerder 32 km 1 Schiffshebewerk

Kurz nach dem Start finden wir einen Segler (mit gelegtem Mast) an einer Boje hängend vor, der abgeschleppt werden wollte, weil sein Motor plötzlich den Geist aufgegeben hat (irgendwas elektrisches).
Die anderen, die vor uns vorbeifuhren „hatten keine Zeit“.
Also nehmen wir ihn in Schlepp (eine alte Delanta 25) und man merkt nichts davon, dass da einer hinten dran hängt, gleiche Drehzehl, gleiche Geschwindigkeit. Kommen genau bei grün am Schiffshebewerk an und fahren im Päckchen zusammen rein.
Beim Rausfahren bricht plötzlich die Meute der Wartenden auf und kommt uns links und rechts entgegen und hinter denen hupt das Kursschiff wild.
Offensichtlich fuhr da einer los, weil grün war (für das Kursschiff) und die anderen hatten Angst nicht mitzukommen. Für die Sportschiffer gilt aber nicht das grüne Licht sondern eine Lautsprecherdurchsage am Warteplatz - wer lesen kann ist eben klar im Vorteil.
Sind dann problemlos bis Marienwerder gekommen und haben den Segler mit Schwung hineingeschickt und sind langsam hinterher.
Gemütlich Hafenkino geguckt, gekocht den Regen unter Deck gut ausgehalten.
Der kaputte Motor war 20 Jahre alt und ein Aussenborder im Schacht. Die wollen sich jetzt aus Berlin einen anderen holen und morgen weiterfahren.

Hafen Oderberg bei der Abfahrt

Hafen Oderberg bei der Abfahrt

Unterwegs

Unterwegs

Vor dem Hebewerk ins Päckchen

Vor dem Hebewerk ins Päckchen

Und mit Schwung hinein

Und mit Schwung hinein

Im Hebewerk

Im Hebewerk

Das Päckchen von vorn

Das Päckchen von vorn

Wieder im Schlepp

Wieder im Schlepp

Wir sind über (!) den ICE gefahren!

Wir sind über (!) den ICE gefahren!

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.