Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas M.

Sommer2018: Sonntag 26.8.2018 Marienwerder-Tegel

Marienwerder - Tegel 56 km 1 Schleuse

Heute die letzte Etappe für dieses Jahr - zurück nach Tegel.
Alles klappt, Motor schnurrt, wir holen einen Lastkahn an der Schleuse ein, der beim Frühstück an uns vorbeigefahren ist und können mit ihm zusammen den nächsten Schleusengang machen.
Die letzten Kilometer bei herrlichem Wetter fahren wir in der Abendsonne über den Tegeler See und unser Platz ist sogar frei, obwohl die Anmeldung nicht geklappt hat. Alles gut.
Schiff festmachen, Willkommensdrink Gin-Tonic geniessen und dann ab zum Japaner zum Abendessen, lecker wie immer. Noch das Nachtischeis an der Eisdiele essen, Fotos beim Sonnenuntergang machen und abhängen im Schiff.
Zusammenfassung morgen.

Der Lastkahn hat uns später zu einer schnellen Schleusung verholfen

Der Lastkahn hat uns später zu einer schnellen Schleusung verholfen

Erste und letzte Schleuse: Lehnitz

Erste und letzte Schleuse: Lehnitz

Und schon sind wir unten und das Tor hebt sich

Und schon sind wir unten und das Tor hebt sich

Sonnenuntergang am Tegeler See

Sonnenuntergang am Tegeler See

© Andreas M., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur in Rente
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas M. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.