Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer 2019: Planung

Wann können wir losfahren? 2.Mai 2019

Es gibt noch einen zweiten Weg nach Stettin: den Spree-Oder-Kanal bis Eisenhüttenstatt und dann die Oder runter bis Hohensaaten, dort mündet der gesperrte HOW.
Leider hat die Oder in dem zu befahrenden Abschnitt seit Mitte April nur noch 76 cm Wassertiefe, das geht mit 90 cm Tiefgang nicht!
Am ersten Mai finde ich dann die erlösende Meldung: der HOW bei Oranienburg darf nachts und am Wochenende wieder befahren werden!
Also planen wir jetzt die Abfahrt nach Berlin am 14.5. und die Abfahrt mit dem Schiff Richtung Ostsee am 19.5. (damit wir nicht in dem Pulk am Samstag fahren, haben wir den Sonntag ausgewählt, mal sehen ob alles so stimmt, wie wir uns das vorstellen)

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.