Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer 2019: Montag 20.5.2019 Oranienburg

Oranienburg - Berlin und zurück mit der S-Bahn

Gestern abend nach der Radtour stellte ich fest, dass an meinem Brompton alle Befestigungselemente verloren gegangen waren - das Vorderrad sass lose in der Gabel. Muss auf diesem üblen Hoppelpflaster passiert sein, hab wohl die Schraube nicht richtig angezogen.
Deshalb fahren wir heute nach Berlin zurück, da gibt es viele Bromton-Läden, die nach Internet aber frühestens um 11 aufmachen. Wir fahren zu einem, der im Prenzlauer Berg liegt und stellen fest, dass Montag Ruhetag ist. Anrufe zeigen, dass weitere drei auch Ruhetag haben. Finden dann einen, der die Teile hat und fahren quer durch Berlin dorthin.
Dann noch die Eisbox mit Spargeleis besuchen und ins Bücherkaffee, um den Regen auszusitzen.
Zu Fuss fast ohne Regen zur U-Bahn und in 55 Minuten wieder in Oranienburg.
Morgen gehts dann weiter, zuerst mit der Lehnitz-Schleuse...

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.