Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer 2019: Montag 1.7.2019 Althagen

Althagen 22 grad

Stürmische Nacht geräuscharm überstanden, morgens wieder angenehme Temperatur. Am Nachmittag soll es regnen und so machen wir nur einen Ausflug zur Mühle, Brot kaufen, Einkaufen im Edeka und dann auf den Weg zum Bauern kurz vor Wustrow, der Gasflaschen tauscht (so sagt man).
Befestige die leere Gasflasche auf dem Radl und wir fahren hin. Tatsächlich kriegen wir eine getauscht und den Hinweis, Gasflaschen sollten immer stehend transportiert werden! Also gut, dann machen wir das halt (siehe Bilder) und erreichen wohlbehalten wieder das Schiff.

Abfahrt mit leerer Gasflasche

Abfahrt mit leerer Gasflasche

Auf dem Foto sieht man das leider nicht so gut: der Bodden ist genauso grün/braun wie die Wiese

Auf dem Foto sieht man das leider nicht so gut: der Bodden ist genauso grün/braun wie die Wiese

Rückfahrt mit voller Gasflasche, stehend transportiert!

Rückfahrt mit voller Gasflasche, stehend transportiert!

Stürmisch und regnerisch am Abend

Stürmisch und regnerisch am Abend

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/65):
Virus 1563189586000
Die Lan­dschaft vom 13. 7 gleicht Fries­land, Gruß aus Fries­land
Virus 1562819452000
Vor­sicht Skip­per, eine Re­genf­ront kommt
anonym 1562781525000
Sehr schön, so locker wie ihr zu reisen, ohne festen Rückkeh­rter­min