Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer 2019: Dienstag 2.7.2019 Althagen

Ausflug nach Rostock

Heute steht ein Ausflug in die Hansestadt Rostock - ‚die Leuchte des Nordens‘ - auf dem Plan. Um 9:13 geht der Bus an der Hauptstrasse (150 m vom Hafen) nach Ribnitz, 3 Minuten Umsteigezeit in den ICE und 9:25 sind wir in Rostock. Wir bummeln in die Innenstadt. Es gibt noch vereinzelt hochherrschaftliche, beeindruckende Backsteinbauten, die vom Krieg verschont geblieben sind. Ansonsten sieht die Innenstadt aus wie alle Innenstädte : Fußgängerzone, Ladenketten, Kaufhäuser - langweilig. Dann geht es an den Stadthafen, der allerdings ist nicht sehr attraktiv. Die großen Schiffe laufen Rostock schon lange nicht mehr an, der Seehafen ist in Warnemünde. Das Wetter ist sehr ungemütlich, es stürmt stark und es regnet sogar zwischendurch mal ganz kurz. Also wieder zurück in die geschützte Stadt, Mittagessen beim Chinesen und Studium des Reiseführers. Der weist uns den Weg durch einen kleinen Durchgang am Universitätsgebäude hinein in den Hof der mittelalterlichen Klosteranlage ‚Zum heiligen Kreuz’. Es eröffnet sich ein wunderschöner, weitläufiger Park, umgeben von der alten Stadtmauer. Kleine Fachwerkhäuschen beherbergen div Manufakturen und ein kleines Café, das wir natürlich nicht einfach links liegen lassen können. Auf der Suche nach einem gepriesenen Buchladen (nein, keine Eisdiele!), führt uns unser Weg dann in das Viertel am Doberaner Platz. Dort gefällt uns das etwas alternative Flair mit vielen Straßencafés sehr gut. Den Rückweg zum Bahnhof machen wir im Bogen durch die Schillerstrasse, ein Viertel mit wunderbar renovierten schönen, alten Häusern (bewohnt natürlich nur von Immobilienfirmen, Steuerberatern, Anwälten usw.).Dort hat Annes Mutter ihre Kindheit verbracht, und wir konnten zu ihrer Freude ihre Erinnerungen mit vielen Fotos aufleben lassen. Rückfahrt um 17:13 klappt auch gut und 18:31 waren wir wieder in Althagen am Hafen.
Das Wasser wird immer weniger: durch den ständigen, starken Westwind wird das Wasser aus dem Bodden gedrückt und der Wasserstand ist seit gestern 17:30 um 22 cm gesunken.

Das ist die Strecke mit Bus und Bahn zwischen Rostock und Althagen

Das ist die Strecke mit Bus und Bahn zwischen Rostock und Althagen

Steintor Teil der historischen Stadtmauer

Steintor Teil der historischen Stadtmauer

Das Rathaus

Das Rathaus

Der neue Markt

Der neue Markt

Brunnen der Lebensfreude vor dem ehemaligen Rathaus, jetzt Universität übrigens die älteste Universität Nordeuropas (1419 gegründet)

Brunnen der Lebensfreude vor dem ehemaligen Rathaus, jetzt Universität übrigens die älteste Universität Nordeuropas (1419 gegründet)

Steife Brise am Hafen

Steife Brise am Hafen

Klostercafe

Klostercafe

Im Klostercafegarten

Im Klostercafegarten

Stadtmauer und Wallanlagen

Stadtmauer und Wallanlagen

Kröpeliner Tor

Kröpeliner Tor

Früher Schule

Früher Schule

Strassen

Strassen

Toll renoviert

Toll renoviert

Die alte Bahnhofsfassade

Die alte Bahnhofsfassade

Heute mal wieder ordentlich gelaufen

Heute mal wieder ordentlich gelaufen

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/65):
Virus 1563189586000
Die Lan­dschaft vom 13. 7 gleicht Fries­land, Gruß aus Fries­land
Virus 1562819452000
Vor­sicht Skip­per, eine Re­genf­ront kommt
anonym 1562781525000
Sehr schön, so locker wie ihr zu reisen, ohne festen Rückkeh­rter­min