Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer 2019: Sonntag 28.7.2019 Baabe

Baabe Ausflug nach Binz

Was Anne gestern in Binz ausgelassen hat, wollen wir heute nachholen. Wir laufen von Binz nach Sellin auf dem Hochuferweg durch den Granitzer Wald , Rügens größtes zusammenhängendes Waldgebiet. Dazu radeln wir zum Bahnhof nach Sellin, fahren mit dem rasenden Roland nach Binz und dort mit der Bäderbahn ins Zentrum. Dort schauen wir uns noch die schönen Häuser der alten Bäderarchitektur an, essen ein tolles Fischbrötchen und erklimmen dann das Hochufer. Wer denkt im Norden sei alles flach wie ein Handtuch, der war noch nicht auf Rügen. Ein stetiges Auf- und Ab, egal ob im Wald, am Steilufer oder auf der Straße. Da schauen wir doch manchmal tatsächlich etwas neidisch auf die entgegenkommenden E-bikes, die wir aus Gründen der sportlichen Ertüchtigung ja eigentlich vehement ablehnen. Aber heute sind wir zu Fuß unterwegs. Schöner Weg immer im Wald, kaum jemand kommt uns entgegen und so können wir abseits des Sommerferientrubels immer wieder die tolle Aussicht.am Steilufer genießen. Auch den schwarzen See , der auf dem Weg liegt, schauen wir an, ein tiefschwarzer Moorsee, umgeben von uralten riesigen Bäumen, an dessen Stellen angeblich ein Schloss versunken sei. In Sellin gibts noch einen Eiskaffee und dann laufen wir durch den Park zum Bahnhof, wo die Räder auf uns warten.

Binz Kurhaus

Binz Kurhaus

Binz Strand

Binz Strand

Die hölzerne Villa ‚Undine‘ eins der sechs erhaltenen ‚Wolgasthäuser‘, den ersten Fertighäusern in Deutschland, erbaut 1885

Die hölzerne Villa ‚Undine‘ eins der sechs erhaltenen ‚Wolgasthäuser‘, den ersten Fertighäusern in Deutschland, erbaut 1885

Ehemaliger Rettungsturm am Binzer Strand (Ufo) erbaut von Ulrich Müther

Ehemaliger Rettungsturm am Binzer Strand (Ufo) erbaut von Ulrich Müther

Das Fischerboot vor der Fischerstube ‚Kuse‘. Jürgen Kuse ist der letzte Fahrensmann seiner Zunft in Binz, der noch jeden Tag rausfährt und auch seinen Fang selbst räuchert .... allerdings mit einem anderen Boot.

Das Fischerboot vor der Fischerstube ‚Kuse‘. Jürgen Kuse ist der letzte Fahrensmann seiner Zunft in Binz, der noch jeden Tag rausfährt und auch seinen Fang selbst räuchert .... allerdings mit einem anderen Boot.

Die Treppe zum Hochufer

Die Treppe zum Hochufer

Der schwarze See...

Der schwarze See...

...der eine seltene Wasserzusammensetzung hat und deswegen ist das Wasser so dunkel

...der eine seltene Wasserzusammensetzung hat und deswegen ist das Wasser so dunkel

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.