Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer 2019: Freitag 2.8.2019 Karlshagen-Stagniß

Karlshagen - Stagniß 31 km

Um Usedom noch weiter erforschen zu können fahren wir heute mit dem Schiff ins Achterwasser in den Hafen Stagniß. Der ist 2012 mit EU-Mitteln renoviert worden und die Einfahrt sind mit Spundwänden versehen, so dass jetzt eine Wassertiefe von 2,50 garantiert wird. Lauschiger Hafen mit direkt anschließendem Naturcampingplatz. Freie Plätze genug und perfekt beschriftet mit Breite und Länge. Am Abend radeln wir noch nach Ueckeritz-Stadt (es gibt noch Ueckeritz-Strand) und kaufen ein. Danach kochen an Bord.

Blick zurück auf unseren Dalben-Liegeplatz am Stegende

Blick zurück auf unseren Dalben-Liegeplatz am Stegende

Schön, wieder zu fahren, auch wenn die Sonne noch zickt.

Schön, wieder zu fahren, auch wenn die Sonne noch zickt.

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.