Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Sommer 2019: Donnerstag 15.82019 Oranienburg-Tegel

Oranienburg - Tegel 26 km

Frühstück mit toller Aussicht auf den Lehnitzsee. Dann fallen noch einige Regentropfen und wir brechen auf. Wieder schafft es der vorhergesagt Regen nicht, bis zu uns durchzudringen und auch die letzten km nach Tegel bleiben wir trocken. Unser Platz ist frei und wir können unsere diesjährige Sommerreise erfolgreich beenden. Nach dem Anleger mit dem erfolgreich aufgesparten letzten Tropfen Brandstifter-Gin ist dann natürlich der Fussmarsch nach Tegel zum Japaner (Bento-Box) gesetzt und anschliessend ein Eis.
Ruhiger Abend in dem so gut geschützten Hafen.

Blick zurück auf den Liegeplatz im Lehnitzsee

Blick zurück auf den Liegeplatz im Lehnitzsee

Schrottverladung in Henningsdorf

Schrottverladung in Henningsdorf

Damit wird mehr Saurstoff inden Tegeler See gebracht

Damit wird mehr Saurstoff inden Tegeler See gebracht

Einfahrt zum Borsighafen und dem MYCT

Einfahrt zum Borsighafen und dem MYCT

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.