Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas M.

Sommer 2020

17.4.2020 Planung und Realität

Vorab eine Bitte:
Martin, der Betreiber dieser Seite hat durch Corona auch einen Einnahmeneinbruch und ist in Schwierigkeiten. Vielleicht verbessert ihr die Werbeeinnahmen, indem ihr nochmal unsere oder andere Reisen anschaut, das würde Martin sehr helfen!

Ja , eigentlich sind wir dann schon in der Realität, aber der Reihe nach:
wir hatten geplant, in der letzten Märzwoche eine Woche nach Berlin (mit Zwischenstopps in Thüringen) zu fahren, Boot auspacken und Berlin unsicher machen.
Dann wollten wir eigentlich Ende April/Anfang Mai losfahren - bei dem Wetter, welches wir jetzt haben, wären wir sicher jetzt schon unterwegs die Elbe hinunter (die schon wieder bei einem Pegel Dömitz von 110m (Fahrrinnentiefe 145m) ist und immer leerer wird.

Nun, das hat alles nicht stattgefunden wegen Corona sind wir immer noch zu hause, Boot schläft weiter einsam in Tegel - einsam deswegen, weil der Club geschlossen ist und alle Boote (ausser den 4, die im Wasser überwintert haben) noch auf dem Parkplatz auf dem trockenen liegen.
Das Slippen ist verboten (na ja, da sind dann schon sehr viele Leute gleichzeitig anwesend), der Club darf nicht betreten werden. Komischerweise darf man mit Booten fahren, wenn Sie in einem gewerbsmässig betriebenen Hafen liegen (gilt für Berlin, am Bodensee darf man garnicht fahren), weil man den besser kontrollieren kann als einen Clubhafen???
Wie auch immer, es geht gerade nix und ich werde euch auf dem laufenden halten, wenn sich was tut.
Bleibt gesund und klickt euch durch viele Reiseberichte als Ersatz fürs selbst verreisen und um Martin zu helfen!

© Andreas M., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur in Rente
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas M. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/80):
Gerhard 1593429349000
Eine schöne Reise unte­nehmt Ihr auf der ELBE. Wie tief ist denn der Fluss? Sie wird ja auch von Frach­tschif­fen be­fah­ren. Wäre sie für EOS mit 1,5m Tief­gang ge­eig­net­?
Hier in Fn nor­ma­li­siert sich das Boots­le­ben. Hafen und See haben sich belebt. Die Inter­boot soll stat­fin­den, aber ohne Betrieb im Hinte­ren Hafen.
Habt schöne "Wan­der­ta­ge" auf der El­be
­
Ger­di und Gerhard
Friederike 1593178893000
Vielen Dank für die vielen schönen Fotos, lieber An­dreas­.
Fah­re im Geiste mit Euch. Grüße an Euch beide!
Frie­deri­ke
Virus 1593169710000
DDR Softeis und ihr seid glücklich, Hit­zacker ist ein tolles Städtle v