Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas M.

Sommer 2020: Donnerstag 2. Juli Regentag am Schiff

Heute Nachmittag haben wir Kaffeebesuch erwartet. Kuchenbacken ist nicht , deshalb flux zu ‚von Allwörden‘ - einer Bäckereikette, die wir aus HH kennen mit leckerem Kuchenangebot)gehuscht und eingekauft. Pünktlich zur Kaffeezeit regnete - nein - : es unwetterte mit Blitz, Donner und Starkregen vom feinsten, aber in der trockenen Kuchenbude machte uns das nichts aus. In einer kurzen Regenpause gegen Abend gabs dann wieder den obligatorischen Besuch des Türken, bei dem es uns -man hat es in der Berichterstattung sicher schon bemerkt- außergewöhnlich gut schmeckt. Gut gesättigt drehten wir noch eine kleine Verdauungsrunde durchs Städtchen und schauten natürlich auch bei Till Eulenspiegel auf seinem Brunnen vorbei. Gemütlicher Abend am Schiff.

Die Eule ( Vogel der Weisheit) ...neben dem Spiegel (Selbsterkenntnis)  ein unverzichtbares Attribut Till Eulenspiegels

Die Eule ( Vogel der Weisheit) ...neben dem Spiegel (Selbsterkenntnis) ein unverzichtbares Attribut Till Eulenspiegels

....überall

....überall

Hoppelpflaster ...immer wieder sehr, sehr unangenehm für uns Radfahrer

Hoppelpflaster ...immer wieder sehr, sehr unangenehm für uns Radfahrer

© Andreas M., 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur in Rente
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: 31.10.2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas M. berichtet seit 4 Jahren auf umdiewelt.