Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2021  |  von Andreas Meyer

Potsdam - Ruppin - Potsdam: Potsdam - Spandau 14.7.2016

Heute endlich mal wieder gefahren! Die Havel "hochgefahren" über den Tiefensee, den Wannsee an der Mündung der Spree vorbei, durch die Spandauer Schleuse bis zum Altstadthafen Spandau. Fäkaltank geleert, Wassertank gefüllt und schönen Platz gefunden. Abends kommt Hartmut vorbei und haben einen supergemütlichen Abend, erst im Fischrestaurant und dann auf dem Schiff.

Schloss Babelsberg

Schloss Babelsberg

Glienicker Brücke

Glienicker Brücke

Im Altstadthafen Spandau in der Einflugschneisse zu Flughafen Tegel

Im Altstadthafen Spandau in der Einflugschneisse zu Flughafen Tegel

Altspandau

Altspandau

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 5 Jahre
Heimkehr: Oktober 2021
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 3 Jahren auf umdiewelt.
Aus dem Gästebuch (3/65):
Virus 1563189586000
Die Lan­dschaft vom 13. 7 gleicht Fries­land, Gruß aus Fries­land
Virus 1562819452000
Vor­sicht Skip­per, eine Re­genf­ront kommt
anonym 1562781525000
Sehr schön, so locker wie ihr zu reisen, ohne festen Rückkeh­rter­min