Mit dem holländischen Flussboot auf deutschen Wasserstraßen

Deutschland-Reisebericht  |  Reisezeit: Mai 2016 - Oktober 2018  |  von Andreas Meyer

Berlin - Bad Saarow - Berlin - Templin -Berlin: Templin - Burgwall 21.8.2016

Wetterbericht meint am Nachmittag solls regnen, also fahren wir nach dem Frühstück los und es ist noch wunderbares Wetter. Schleusen klappen gut und schnell sind wir bei vollem Sonnenschein an der Marina Alter Hafen an dem Ziegeleimuseum. Kurz nach dem Anlegen regnets dann auch und wir machen erst mal Siesta. Auf Regen folgt Sonne und wir schwingen uns auf die Räder und fahren eine Runde durch die wunderschöne Gegend, immer wieder Blick auf den Kanal mal von Land aus. Am frühen Abend essen in der Kneipe gegenüber, Bedienung lässt sehr zu wünschen übrig, Essen ok. Duschen und gemütlichen Abend am Schiff.

Unser Hafen in Templin

Unser Hafen in Templin

Super Wetter an der Schleuse

Super Wetter an der Schleuse

Und unterwegs

Und unterwegs

Schöner Hafen, schöner Liegeplatz

Schöner Hafen, schöner Liegeplatz

Mit dem Radl unterwegs am Kanal

Mit dem Radl unterwegs am Kanal

Essen neben dem Hafen

Essen neben dem Hafen

Liegen am Kanal

Liegen am Kanal

© Andreas Meyer, 2016
Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Deutschland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem holländischen Flussboot raus aus dem Bodensee und auf dem Wasser Deutschland erkunden. Das Boot: eine Rogger 950, Stahl 8,5 to, 9,5m lang, 3,2m breit, 0,8m Tiefgang, 100 PS Yanmar Schiffsdiesel, Bj. 1998 Der Skipper: Bj. 1951, Ingenieur, pensioniert
Details:
Aufbruch: 09.05.2016
Dauer: 29 Monate
Heimkehr: Oktober 2018
Reiseziele: Deutschland
Live-Reisebericht:
Andreas schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Andreas Meyer berichtet seit 29 Monaten auf umdiewelt.