Koyotenfährten auf der Seidenstraße

Reisezeit: Mai - Dezember 2014  |  von Bernhard B.

Russland II

Metro, Roter Platz und Kreml

Die Metro, Eröffnung der ersten Linie 1935, aktuelles Schienennetz 3o2 km, befördert täglich neun Millionen Passagiere zuverlässig, pünktlich und billig, ein Ticket kostet 40 Rubel (85 Cent). 
Die Stationen liegen bis zu 75 m unter der Oberfläche, sie wurden im Krieg als Luftschutzräume genutzt, über 200 Kinder erblickten dort das "Licht der Welt" ...

Die Metro, Eröffnung der ersten Linie 1935, aktuelles Schienennetz 3o2 km, befördert täglich neun Millionen Passagiere zuverlässig, pünktlich und billig, ein Ticket kostet 40 Rubel (85 Cent).
Die Stationen liegen bis zu 75 m unter der Oberfläche, sie wurden im Krieg als Luftschutzräume genutzt, über 200 Kinder erblickten dort das "Licht der Welt" ...

... über die Anzahl der unterirdischen Zeugungen existiert keine Statistik

... über die Anzahl der unterirdischen Zeugungen existiert keine Statistik

Prunkvolle Stationen

Prunkvolle Stationen

Metro-Kunst

Metro-Kunst

Jede Station wurde nach einem eigenen Thema gestaltet

Jede Station wurde nach einem eigenen Thema gestaltet

Römische Katakomben, griechische Tempel oder ägyptische Pharaonengräber dienten als Vorbilder

Römische Katakomben, griechische Tempel oder ägyptische Pharaonengräber dienten als Vorbilder

Begegnungen: Sascha aus der Region um den Baikalsee, nahe der mongolischen Grenze

Begegnungen: Sascha aus der Region um den Baikalsee, nahe der mongolischen Grenze

Alles ist blitzsauber, keine Grafitti, kein Vandalismus; erstaunlich bei der Zahl der Passagiere

Alles ist blitzsauber, keine Grafitti, kein Vandalismus; erstaunlich bei der Zahl der Passagiere

Taktzeiten 60-90 Sekunden

Taktzeiten 60-90 Sekunden

Viel Betrieb

Viel Betrieb

Kunstvoll ...

Kunstvoll ...

... im Detail

... im Detail

Ein Held

Ein Held

Diese Station ...

Diese Station ...

... im Jugendstil ...

... im Jugendstil ...

... gefällt mir ...

... gefällt mir ...

... am besten

... am besten

... auch noch schön

... auch noch schön

Grüße an die Liebste ...

Grüße an die Liebste ...

Eingang zum Roten Platz: Hier landete heute (28.5.2014) vor exakt 27 Jahren ein deutscher Außenseiter sein einmotoriges Sportflugzeug und der Pilot, Matthias Rust, vorübergehend im russischen Knast. Danach rollten beim russischen Militär nicht vorübergehend einige Köpfe.

Eingang zum Roten Platz: Hier landete heute (28.5.2014) vor exakt 27 Jahren ein deutscher Außenseiter sein einmotoriges Sportflugzeug und der Pilot, Matthias Rust, vorübergehend im russischen Knast. Danach rollten beim russischen Militär nicht vorübergehend einige Köpfe.

Erlöser-Torturm, natürlich nur schief fotographiert

Erlöser-Torturm, natürlich nur schief fotographiert

Die Basilius-Kathedrale, auch Mariä-Schutz-Kathedrale, ist mit ihren bemalten Zwiebeltürmen ein Meisterwerk der altrussischen Baukunst. Zar Iwan der Schreckliche ließ das Bauwerk in Erinnerung an die Eroberung der Tataren-Hauptstadt Kasan errichten (1555-61). Der Legende nach war der Zar von der Schönheit der Kathedrale so schrecklich begeistert, daß er die beiden Architekten als kleines Dankeschön blenden ließ, mit dem narzistischen Hintergedanken, damit sie nichts mehr Schöneres schaffen konnten

Die Basilius-Kathedrale, auch Mariä-Schutz-Kathedrale, ist mit ihren bemalten Zwiebeltürmen ein Meisterwerk der altrussischen Baukunst. Zar Iwan der Schreckliche ließ das Bauwerk in Erinnerung an die Eroberung der Tataren-Hauptstadt Kasan errichten (1555-61). Der Legende nach war der Zar von der Schönheit der Kathedrale so schrecklich begeistert, daß er die beiden Architekten als kleines Dankeschön blenden ließ, mit dem narzistischen Hintergedanken, damit sie nichts mehr Schöneres schaffen konnten

Kaufhaus Gum

Kaufhaus Gum

Begegnungen: Ksenia Zhupanova, eine wunderbare Stadtführerin in Moskau

Begegnungen: Ksenia Zhupanova, eine wunderbare Stadtführerin in Moskau

Hinter dem Lenin-Mausoleum der Amtssitz des Präsidenten der russischen Föderation

Hinter dem Lenin-Mausoleum der Amtssitz des Präsidenten der russischen Föderation

Zwischen der Basilius-Kathedrale und dem Erlöser-Torturm befand sich der Richtplatz, hier wurden im 17. Jahrhundert öffentliche Hinrichtungen vollzogen

Zwischen der Basilius-Kathedrale und dem Erlöser-Torturm befand sich der Richtplatz, hier wurden im 17. Jahrhundert öffentliche Hinrichtungen vollzogen

Kirche der Gottesmutter von Kasan

Kirche der Gottesmutter von Kasan

Der andere Eingang zum Roten Platz, das Auferstehungstor

Der andere Eingang zum Roten Platz, das Auferstehungstor

Dieser Punkt vor dem Auferstehungstor ist exakt 700 km von Sankt Petersburg entfernt. Wenn man Geld über seine Schulter nach hinten wirft, kann man sich etwas wünschen, meine Wünsche sind bescheiden: Gesundheit, Reichtum und Glück

Dieser Punkt vor dem Auferstehungstor ist exakt 700 km von Sankt Petersburg entfernt. Wenn man Geld über seine Schulter nach hinten wirft, kann man sich etwas wünschen, meine Wünsche sind bescheiden: Gesundheit, Reichtum und Glück

Gewünscht wird andauernd

Gewünscht wird andauernd

Ein einträgliches Geschäftsmodell

Ein einträgliches Geschäftsmodell

Das Lenin-Mausoleum ist der heiligste Ort des Sowjetkommunismus.
Auf Anordnung seines Nachfolgers Stalin wurde Lenin nach seinem Tod einbalsamiert, das Mausoleum 1930 errichtet. 1953 folgte ihm Stalin ins Mausoleum. Dessen Nachfolger Nikita Chruschtschow "verlegte" ihn drei Jahre später im Rahmen von "Säuberungen" an die Kremlmauer

Das Lenin-Mausoleum ist der heiligste Ort des Sowjetkommunismus.
Auf Anordnung seines Nachfolgers Stalin wurde Lenin nach seinem Tod einbalsamiert, das Mausoleum 1930 errichtet. 1953 folgte ihm Stalin ins Mausoleum. Dessen Nachfolger Nikita Chruschtschow "verlegte" ihn drei Jahre später im Rahmen von "Säuberungen" an die Kremlmauer

Sie haben es geschafft: Ein Grab an der Kremlmauer, u.a. Breschniew und Gagarin, der einzige Unzufriedene dürfte Stalin sein

Sie haben es geschafft: Ein Grab an der Kremlmauer, u.a. Breschniew und Gagarin, der einzige Unzufriedene dürfte Stalin sein

Gum, Einkaufsparadies für die Schönen und Reichen

Gum, Einkaufsparadies für die Schönen und Reichen

Gigantische Raumverhältnisse im Kaufhaus Gum

Gigantische Raumverhältnisse im Kaufhaus Gum

Posende Schönheit, keine Begegnung

Posende Schönheit, keine Begegnung

Empfehlenswert: "Kantine 57"

Empfehlenswert: "Kantine 57"

Beim Mittagessen in reizender Begleitung

Beim Mittagessen in reizender Begleitung

Ihr Kaffee "Americano" hatte leider keine Hilgenfeld-Qualität

Ihr Kaffee "Americano" hatte leider keine Hilgenfeld-Qualität

Ehrenwache am Grab des Unbekannten Soldaten im Alexandergarten an der Kremlmauer

Ehrenwache am Grab des Unbekannten Soldaten im Alexandergarten an der Kremlmauer

Eingang zum Kreml, nach Passage strenger Sicherheitskontrollen, u.a. sind Rucksäcke nicht erlaubt

Eingang zum Kreml, nach Passage strenger Sicherheitskontrollen, u.a. sind Rucksäcke nicht erlaubt

Der Fuhrpark der Administration des Präsidenten, insgesamt sollen es etwa 500 "Blaulichtlimousinen" sein

Der Fuhrpark der Administration des Präsidenten, insgesamt sollen es etwa 500 "Blaulichtlimousinen" sein

Die Kaserne der Wachmannschaft des Kreml

Die Kaserne der Wachmannschaft des Kreml

Der Bereich des Amtssitzes des Präsidenten (Bildmitte) ist für das Fußvolk Tabuzone

Der Bereich des Amtssitzes des Präsidenten (Bildmitte) ist für das Fußvolk Tabuzone

Kanone im Auftrag des Zaren im 16. Jahrhundert erbaut, eine Kugel wiegt eine Tonne. Zarengigantismus: Wie soll geladen werden? Aus ihr fiel kein einziger Schuß

Kanone im Auftrag des Zaren im 16. Jahrhundert erbaut, eine Kugel wiegt eine Tonne. Zarengigantismus: Wie soll geladen werden? Aus ihr fiel kein einziger Schuß

Der Kathedralenplatz mit den bedeutensten Bauwerken der russischen Föderation

Der Kathedralenplatz mit den bedeutensten Bauwerken der russischen Föderation

Die Mariä-Entschlafens-Kathdrale, Hauptkirche des Kremls und wichtigstes Bauwerk der russischen Orthodoxie, erbaut 1475-1479 von einem italienischen Architekten. Zar Iwan III. war so begeistert, daß er dem Italiener in guter zarischer Tradition eine Sozialwohnung im Knast organisierte, damit der Arme die Baupläne nicht weitergeben konnte

Die Mariä-Entschlafens-Kathdrale, Hauptkirche des Kremls und wichtigstes Bauwerk der russischen Orthodoxie, erbaut 1475-1479 von einem italienischen Architekten. Zar Iwan III. war so begeistert, daß er dem Italiener in guter zarischer Tradition eine Sozialwohnung im Knast organisierte, damit der Arme die Baupläne nicht weitergeben konnte

In der Kathedrale ließ sich der Iwan der Schreckliche 1547 als erster russischer Herrscher zum Zaren krönen. Die Kathedrale quillt über von wertvollen und sehr alten Ikonen und Fresken. Ikonen und Fresken hatten auch deshalb große Bedeutung, weil man dem gewöhlichen Volk, das weder lesen noch schreiben konnte, die gewünschten Botschaften vermitteln konnte

In der Kathedrale ließ sich der Iwan der Schreckliche 1547 als erster russischer Herrscher zum Zaren krönen. Die Kathedrale quillt über von wertvollen und sehr alten Ikonen und Fresken. Ikonen und Fresken hatten auch deshalb große Bedeutung, weil man dem gewöhlichen Volk, das weder lesen noch schreiben konnte, die gewünschten Botschaften vermitteln konnte

Die Erzengel-Kathedrale (1505-08) ist die Grabstätte der Zaren

Die Erzengel-Kathedrale (1505-08) ist die Grabstätte der Zaren

Die Mariä-Verkündigungs-Kathedrale mit den vergoldeten Kuppeln, erbaut 1489-89, Hauptkirche der Zaren, hier fanden Trauungs- und Taufzeremonien statt. Der findige Iwan der Schreckliche ließ einen zweiten Eingang einbauen, nachdem ihm nach seiner vierten Eheschließung vom Patriarchen verboten wurde, die Kirche durch den Haupteingang zu betreten (die orthodoxe Kirche erlaubte nur drei Eheschließungen); cleverer Bursche oder?

Die Mariä-Verkündigungs-Kathedrale mit den vergoldeten Kuppeln, erbaut 1489-89, Hauptkirche der Zaren, hier fanden Trauungs- und Taufzeremonien statt. Der findige Iwan der Schreckliche ließ einen zweiten Eingang einbauen, nachdem ihm nach seiner vierten Eheschließung vom Patriarchen verboten wurde, die Kirche durch den Haupteingang zu betreten (die orthodoxe Kirche erlaubte nur drei Eheschließungen); cleverer Bursche oder?

Begegnungen: Naskia aus Moskau

Begegnungen: Naskia aus Moskau

Hier fliegt der Präsident ein

Hier fliegt der Präsident ein

Die Glocke wiegt 200 Tonnen und war im Auftrag des Zaren für einen Wehrturm in der Kremlmauer vorgesehen. Weil sie zu schnell abgekühlt wurde, brach ein 12-Tonnen-Stück aus; wie es den Verantwortlichen danach erging, ist nicht überliefert

Die Glocke wiegt 200 Tonnen und war im Auftrag des Zaren für einen Wehrturm in der Kremlmauer vorgesehen. Weil sie zu schnell abgekühlt wurde, brach ein 12-Tonnen-Stück aus; wie es den Verantwortlichen danach erging, ist nicht überliefert

Im Kreml wird auf robuste russische LKW-Technik vertraut

Im Kreml wird auf robuste russische LKW-Technik vertraut

Kapazitätsengpässe am "Stillen Örtchen"

Kapazitätsengpässe am "Stillen Örtchen"

Als wir das Kremltor passierten, waren sie noch nicht da, wieso eigentlich?

Als wir das Kremltor passierten, waren sie noch nicht da, wieso eigentlich?

Beim Schönhheitsideal sind wir uns mit den Russen bereits einig, in der Politik wird es schon noch werden ...

Beim Schönhheitsideal sind wir uns mit den Russen bereits einig, in der Politik wird es schon noch werden ...

Man zeigt gern, was man hat

Man zeigt gern, was man hat

© Bernhard B., 2014
Du bist hier : Startseite Asien Russland Russland II
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem HZJ 78 über Sibirien, Mongolei nach Peking, zurück auf der Seidenstraße über Kirgisien, Usbekistan, Turkmenistan, Iran, Armenien, Georgien, Türkei nach Deutschland.
Details:
Aufbruch: Mai 2014
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: Dezember 2014
Reiseziele: China
Der HZJ 78
Deutschland
Lettland
Russland / Russische Föderation
Kirgisistan
Usbekistan
Turkmenistan
Iran
Armenien
Der Autor
 
Bernhard B. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors