Koyotenfährten auf der Seidenstraße

Reisezeit: Mai - Dezember 2014  |  von Bernhard B.

Iran: Iran II

Chak Chak und Yazd

die Anlage des Feuertempels Chak Chak in gigantischer Felsenlandschaft ...

die Anlage des Feuertempels Chak Chak in gigantischer Felsenlandschaft ...

... Blick von oben ...

... Blick von oben ...

... auf unser Camp

... auf unser Camp

Chak Ckak, ein mystischer Ort

Chak Ckak, ein mystischer Ort

Offroad durch ...

Offroad durch ...

... die Wüste ...

... die Wüste ...

... bei wolkenlosem Himmel ...

... bei wolkenlosem Himmel ...

... und trockener Hitze, die gut zu ertragen ist

... und trockener Hitze, die gut zu ertragen ist

der höchste Windturm von Yazd,
einer Wüstenstadt,
er schafft im Innern ein ...

der höchste Windturm von Yazd,
einer Wüstenstadt,
er schafft im Innern ein ...

... ein angenehmes Klima, hier wohnten einst die Wohlhabenden ...

... ein angenehmes Klima, hier wohnten einst die Wohlhabenden ...

... innerhalb einer gepflegten Garenanlage

... innerhalb einer gepflegten Garenanlage

Gestylte und ...

Gestylte und ...

... lustige Besucherinnen der Gartenanlage

... lustige Besucherinnen der Gartenanlage

Eingangsiwan der Jame-Moschee in Yazd (1324 - 1327),
48 m hoch ...

Eingangsiwan der Jame-Moschee in Yazd (1324 - 1327),
48 m hoch ...

... schöne Detailgestaltung ...

... schöne Detailgestaltung ...

... auch in der ...

... auch in der ...

... Moschee

... Moschee

unser Tourguide Christine, zwangsläufig landestypisch gestylt

unser Tourguide Christine, zwangsläufig landestypisch gestylt

in der Altstadt von Yazd ...

in der Altstadt von Yazd ...

... die Haustüren haben zwei Klopfer, einen für Frauen und einen für Männer,
die Symbolik ist selbsterklärend,
wenn ein Mann klopft, öffnet ein Mann und umgekehrt

... die Haustüren haben zwei Klopfer, einen für Frauen und einen für Männer,
die Symbolik ist selbsterklärend,
wenn ein Mann klopft, öffnet ein Mann und umgekehrt

Altstadtszenen ...

Altstadtszenen ...

...

...

freundliche Kinder, sie kommen aus ...

freundliche Kinder, sie kommen aus ...

... Afganistan

... Afganistan

erschöpft

erschöpft

Sonnenuntergang ...

Sonnenuntergang ...

... an den "Schweigetürmen" am Stadtrand von Yazd ...

... an den "Schweigetürmen" am Stadtrand von Yazd ...

... hier wurden bis 1960 die Verstorbenen abgelegt und den Geiern überlassen ...

... hier wurden bis 1960 die Verstorbenen abgelegt und den Geiern überlassen ...

... seither werden sie in Gräbern bestattet

... seither werden sie in Gräbern bestattet

© Bernhard B., 2014
Du bist hier : Startseite Asien Iran Iran II
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem HZJ 78 über Sibirien, Mongolei nach Peking, zurück auf der Seidenstraße über Kirgisien, Usbekistan, Turkmenistan, Iran, Armenien, Georgien, Türkei nach Deutschland.
Details:
Aufbruch: Mai 2014
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: Dezember 2014
Reiseziele: China
Der HZJ 78
Deutschland
Lettland
Russland / Russische Föderation
Kirgisistan
Usbekistan
Turkmenistan
Iran
Armenien
Der Autor
 
Bernhard B. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors