Koyotenfährten auf der Seidenstraße

Reisezeit: Mai - Dezember 2014  |  von Bernhard B.

Luoyang: Xi'an und die Terrakotta-Armeee

Die "Kleine Wildganspagode" in Xi'an, 8. Jh. n. Chr., 45 m hoch, wurde im kaiserlichen Auftrag zur sicheren Aufbewahrung indischer Sutren, heiliger Schriften aus Indien, der Heimat des Buddhismus, errichtet.
Die Kleine und die Große Wildganspagode sind die bekanntesten Pagoden Chinas

Die "Kleine Wildganspagode" in Xi'an, 8. Jh. n. Chr., 45 m hoch, wurde im kaiserlichen Auftrag zur sicheren Aufbewahrung indischer Sutren, heiliger Schriften aus Indien, der Heimat des Buddhismus, errichtet.
Die Kleine und die Große Wildganspagode sind die bekanntesten Pagoden Chinas

Gebäude aus dem 8. und dem 21. Jahrhundert im Bild vereint

Gebäude aus dem 8. und dem 21. Jahrhundert im Bild vereint

Grazien ...

Grazien ...

... beim Schlagen der Glocke

... beim Schlagen der Glocke

Dieser Baum auf dem Gelände der Kleinen Wildganspagode ist 1300 Jahre alt

Dieser Baum auf dem Gelände der Kleinen Wildganspagode ist 1300 Jahre alt

Xi'an hatte seine Blütezeit im 7. und 8. Jahrhundert als Kaiserstadt in der Tang-Dynastie ...

Xi'an hatte seine Blütezeit im 7. und 8. Jahrhundert als Kaiserstadt in der Tang-Dynastie ...

... danach wurde die Stadt bedeutungslos

... danach wurde die Stadt bedeutungslos

Der König von Qin einigte im Jahr 221 v. Chr. alle rivalisierenden Staaten und gab sich den Titel "Erster Kaiser".
Seine Hybris erstreckte sich auch auf das Jenseits, auch dort sollte man sehen, was er für einer war:

Der König von Qin einigte im Jahr 221 v. Chr. alle rivalisierenden Staaten und gab sich den Titel "Erster Kaiser".
Seine Hybris erstreckte sich auch auf das Jenseits, auch dort sollte man sehen, was er für einer war:

So kam es zu der riesigen  Grabanlage mit rund 7000 Figuren

So kam es zu der riesigen Grabanlage mit rund 7000 Figuren

Sie wurde erst im Jahr 1974 von Bauern entdeckt ...

Sie wurde erst im Jahr 1974 von Bauern entdeckt ...

... die einen Brunnen bohren wollten.

... die einen Brunnen bohren wollten.

Unesco-Welterbe seit 1987, eines der bekanntesten Reiseziele auf dem Globus

Unesco-Welterbe seit 1987, eines der bekanntesten Reiseziele auf dem Globus

Für 20 Yuan kann man sich mit Modellen fotographieren lassen

Für 20 Yuan kann man sich mit Modellen fotographieren lassen

Die meisten Figuren waren in viele Teile zerbrochen, sie wurden in einem gigantischen Puzzle rekonstruiert.
Dieser Bogenschütze ist die einzige komplett erhaltene Figur

Die meisten Figuren waren in viele Teile zerbrochen, sie wurden in einem gigantischen Puzzle rekonstruiert.
Dieser Bogenschütze ist die einzige komplett erhaltene Figur

Das sind ...

Das sind ...

... Offiziere ...

... Offiziere ...

... mit unterschiedlichen Rängen

... mit unterschiedlichen Rängen

Diese beiden Studierenden sprechen mich freudlich an ...

Diese beiden Studierenden sprechen mich freudlich an ...

... weil sie englisch üben wollen;
er ist Basketballer und war im letzten Jahr mit seiner Mannschaft in Hamburg

... weil sie englisch üben wollen;
er ist Basketballer und war im letzten Jahr mit seiner Mannschaft in Hamburg

ein Pferdeführer

ein Pferdeführer

You never walk alone in China, trotz saftiger Eintrittspreise:
Der Eintritt hier kostet 150 Yuan, ca. 19 Euro.
Täglich besuchen 50 000 Menschen die Terrakotta-Armee, macht Einnahmen von knapp 1 Million Euro pro Tag, ein gutes Geschäft

You never walk alone in China, trotz saftiger Eintrittspreise:
Der Eintritt hier kostet 150 Yuan, ca. 19 Euro.
Täglich besuchen 50 000 Menschen die Terrakotta-Armee, macht Einnahmen von knapp 1 Million Euro pro Tag, ein gutes Geschäft

Supermarkt mit riesiger Leinwand

Supermarkt mit riesiger Leinwand

Die beleuchtete Große Wildganspagode, 60 m hoch, aus dem 7 Jh.
Der Indienpilger Xuanzang (602 - 664) brachte heilige Schriften (Sutren) mit, sie wurden hier feuersicher verwahrt

Die beleuchtete Große Wildganspagode, 60 m hoch, aus dem 7 Jh.
Der Indienpilger Xuanzang (602 - 664) brachte heilige Schriften (Sutren) mit, sie wurden hier feuersicher verwahrt

Xi'an bei Nacht ...

Xi'an bei Nacht ...

... Impressionen

... Impressionen

Pose vor der beleuchteten Großen Wildganspagode

Pose vor der beleuchteten Großen Wildganspagode

Stadtmauer und ...

Stadtmauer und ...

... Stadttore sehen nachts besser aus als bei Tag

... Stadttore sehen nachts besser aus als bei Tag

Auf dem Nachtmarkt ...

Auf dem Nachtmarkt ...

... gibt es auch gekochte Ziegenfüße ...

... gibt es auch gekochte Ziegenfüße ...

... und handgemachte Nudeln

... und handgemachte Nudeln

Tanztheater ...

Tanztheater ...

... aus der Blütezeit Xi'ans, der Tang-Dynastie (7. - 8. Jh.)

... aus der Blütezeit Xi'ans, der Tang-Dynastie (7. - 8. Jh.)

Fazit: Xi'an ist einen Besuch wert, das erkannte 1992 auch Bill Clinton, der damalige Präsident der USA;
bei seinem Staatsbesuch war er swohl in Peking als auch hier

Fazit: Xi'an ist einen Besuch wert, das erkannte 1992 auch Bill Clinton, der damalige Präsident der USA;
bei seinem Staatsbesuch war er swohl in Peking als auch hier

© Bernhard B., 2014
Du bist hier : Startseite Asien Russland Xi'an und die Terrakotta-Armeee
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem HZJ 78 über Sibirien, Mongolei nach Peking, zurück auf der Seidenstraße über Kirgisien, Usbekistan, Turkmenistan, Iran, Armenien, Georgien, Türkei nach Deutschland.
Details:
Aufbruch: Mai 2014
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: Dezember 2014
Reiseziele: China
Der HZJ 78
Deutschland
Lettland
Russland / Russische Föderation
Kirgisistan
Usbekistan
Turkmenistan
Iran
Armenien
Der Autor
 
Bernhard B. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors