Koyotenfährten auf der Seidenstraße

Reisezeit: Mai - Dezember 2014  |  von Bernhard B.

Russland VI Über den Ural: Novosibirsk

Outdoor-Frühstück unterwegs: Tomaten, russischer Schinken, Schwarzbrot (ja das gibt es hier, es schmeckt gut) und alkoholfreies Bier (wegen des starken Windes macht der Benzinkocher Probleme)

Outdoor-Frühstück unterwegs: Tomaten, russischer Schinken, Schwarzbrot (ja das gibt es hier, es schmeckt gut) und alkoholfreies Bier (wegen des starken Windes macht der Benzinkocher Probleme)

Noch weit bis Novosibirsk, Omsk liegt hinter uns

Noch weit bis Novosibirsk, Omsk liegt hinter uns

Werbung in einer Raststätte

Werbung in einer Raststätte

Ein weiterer Pensionär aus Deutschland mit einem Herz für den lokalen Transportverkehr

Ein weiterer Pensionär aus Deutschland mit einem Herz für den lokalen Transportverkehr

Sibirien ist nur bedingt tauglich für Radreisen. Das Land ist zwar topfeben (auf den letzten paar Hundert Kilometer bewegen wir uns auf einer Höhe zwischen 80 und 150 m über NN), allerdings gibt es keine Radwege und die M51, so nennt sich jetzt die West-Ost-Magistrale, ist gefährlich, zudem weht nicht selten ein kräftiger Wind über das flache Land, zumeist aus östlicher Richtung (mein Spritverbrauch steigt deshalb um 1 - 2 Liter pro 100 km), wenn der Wind nachläßt kommen die kleinen Plagegeister aus ihren Verstecken ...

Sibirien ist nur bedingt tauglich für Radreisen. Das Land ist zwar topfeben (auf den letzten paar Hundert Kilometer bewegen wir uns auf einer Höhe zwischen 80 und 150 m über NN), allerdings gibt es keine Radwege und die M51, so nennt sich jetzt die West-Ost-Magistrale, ist gefährlich, zudem weht nicht selten ein kräftiger Wind über das flache Land, zumeist aus östlicher Richtung (mein Spritverbrauch steigt deshalb um 1 - 2 Liter pro 100 km), wenn der Wind nachläßt kommen die kleinen Plagegeister aus ihren Verstecken ...

... außerdem sind die Entfernungen enorm ...

... außerdem sind die Entfernungen enorm ...

... er ist ein harter Bursche und kämpft sich durch, ich habe ihn bereits gestern schon einmal  überholt

... er ist ein harter Bursche und kämpft sich durch, ich habe ihn bereits gestern schon einmal überholt

Camp voller Plagegeister vor Novosibirsk ...

Camp voller Plagegeister vor Novosibirsk ...

... Eugen unterhält uns mit russischen Liedern

... Eugen unterhält uns mit russischen Liedern

Im Roman "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki" liebt der Protagonist diese Musik von Franz Liszt, gespielt von Lazar Berman, insbesondere das Stück "Le Mal du pays"; Ulrike und Gerd L. haben sie mir für diese Reise geschenkt, herzlichen Dank Euch beiden. Bisher hat mich die Musik von Liszt nicht begeistert, sie war für mich oberflächlich und zu "wild". Durch Murakami, der sie wunderbar in den Roman einbindet, habe ich entdeckt, daß unter einer banal wirkenden Oberfläche Tiefen zu entdecken sind, die wirklich berühren; inzwischen höre ich diese melancholisch gefärbten Klavierzyklen täglich auf der Reise durch Sibirien, irgendwie passen sie gut zu dieser Landschaft

Im Roman "Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki" liebt der Protagonist diese Musik von Franz Liszt, gespielt von Lazar Berman, insbesondere das Stück "Le Mal du pays"; Ulrike und Gerd L. haben sie mir für diese Reise geschenkt, herzlichen Dank Euch beiden. Bisher hat mich die Musik von Liszt nicht begeistert, sie war für mich oberflächlich und zu "wild". Durch Murakami, der sie wunderbar in den Roman einbindet, habe ich entdeckt, daß unter einer banal wirkenden Oberfläche Tiefen zu entdecken sind, die wirklich berühren; inzwischen höre ich diese melancholisch gefärbten Klavierzyklen täglich auf der Reise durch Sibirien, irgendwie passen sie gut zu dieser Landschaft

Annäherung an Novosibirsk, hier das moderne Kongresszentrum

Annäherung an Novosibirsk, hier das moderne Kongresszentrum

Die üblichen Wohnanlagen in der Peripherie der Stadt

Die üblichen Wohnanlagen in der Peripherie der Stadt

Novosibirsk 15. - 17. 6. 2014, Tage 32 - 34; 7135 km
Camp in Novosibirsk vor dem Deutschen Haus
Novosibirsk, erst vor 120 Jahren gegründet, ist mit 1,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt hinter dem Ural und die drittgrößte Stadt Rußlands. Als Industriestadt ist sie nicht arm, auf 1000 Einwohner kommen 378 PKW.
Da Sibirien vom Westen aus erobert wurde, werden ostwärts die Städte immer jünger

Novosibirsk 15. - 17. 6. 2014, Tage 32 - 34; 7135 km
Camp in Novosibirsk vor dem Deutschen Haus
Novosibirsk, erst vor 120 Jahren gegründet, ist mit 1,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt hinter dem Ural und die drittgrößte Stadt Rußlands. Als Industriestadt ist sie nicht arm, auf 1000 Einwohner kommen 378 PKW.
Da Sibirien vom Westen aus erobert wurde, werden ostwärts die Städte immer jünger

Im Bahnhof von Novosibirsk hält die Transsib auf ihrer Fahrt von Moskau nach Vladivostok, mit 9288 km Schienenlänge die längste Zugverbindung der Welt

Im Bahnhof von Novosibirsk hält die Transsib auf ihrer Fahrt von Moskau nach Vladivostok, mit 9288 km Schienenlänge die längste Zugverbindung der Welt

Das Schienennetz der Transsib zwischen Novosibirsk und Vladivostok

Das Schienennetz der Transsib zwischen Novosibirsk und Vladivostok

Im generös ausgestatteten Bahnhof

Im generös ausgestatteten Bahnhof

Auch der Wartesaal des Bahnhofs ist schön gestaltet

Auch der Wartesaal des Bahnhofs ist schön gestaltet

Nein, das ist nicht die Transsib, nur ein gewöhnlicher Regionalzug

Nein, das ist nicht die Transsib, nur ein gewöhnlicher Regionalzug

Das alte Bahnhofsgebäude ist einer Lokomotive nachempfunden

Das alte Bahnhofsgebäude ist einer Lokomotive nachempfunden

Im Eisenbahnmuseum ...

Im Eisenbahnmuseum ...

... direkt neben dem Bahnhof

... direkt neben dem Bahnhof

Begegnungen: Irina paßt im Museum auf

Begegnungen: Irina paßt im Museum auf

Beobachtungen ...

Beobachtungen ...

... am Eingang zur ...

... am Eingang zur ...

... Metro

... Metro

Das örtliche Filmtheater

Das örtliche Filmtheater

Die Alexander-Nevskij-Kathedrale (1894), das erste Gebäude aus Stein in Novosibirsk

Die Alexander-Nevskij-Kathedrale (1894), das erste Gebäude aus Stein in Novosibirsk

So fing es an mit der Transsib

So fing es an mit der Transsib

Die neue Eisenbahnbrücke über den Ob, mit einer Länge von 4338 km ist er einer der längsten Flüsse der Erde

Die neue Eisenbahnbrücke über den Ob, mit einer Länge von 4338 km ist er einer der längsten Flüsse der Erde

Die alte genietete Eisenbahnbrücke wurde in Teilen als Denkmal erhalten

Die alte genietete Eisenbahnbrücke wurde in Teilen als Denkmal erhalten

Blick zum anderen Ufer des Ob

Blick zum anderen Ufer des Ob

Straßenszene

Straßenszene

Der Winter ist lang und hart in Sibirien

Der Winter ist lang und hart in Sibirien

Ostwärts sieht man immer häufiger Rechtslenker, sie kommen aus Japan über Vladivostok ins Land

Ostwärts sieht man immer häufiger Rechtslenker, sie kommen aus Japan über Vladivostok ins Land

Begegnungen: Irina aus Novosibirsk hat Germanistik studiert und zeigt uns ihre Stadt

Begegnungen: Irina aus Novosibirsk hat Germanistik studiert und zeigt uns ihre Stadt

Markt in Novosibirsk ...

Markt in Novosibirsk ...

... das Angebot ist enorm

... das Angebot ist enorm

Er verkauft mir Pinienkerne, sie bereichern mein Müsli

Er verkauft mir Pinienkerne, sie bereichern mein Müsli

Fleisch ungekühlt, kaufe ich nicht

Fleisch ungekühlt, kaufe ich nicht

Begegnungen: Victor freut sich, uns zu treffen, er diente in der Sowjetarmee, u.a. in Tschechien

Begegnungen: Victor freut sich, uns zu treffen, er diente in der Sowjetarmee, u.a. in Tschechien

Sie verkauft rohen Lachs aus Kamtchatka, er schmeckt köstlich

Sie verkauft rohen Lachs aus Kamtchatka, er schmeckt köstlich

Auch das Angebot an Fischen kann sich sehen lassen

Auch das Angebot an Fischen kann sich sehen lassen

Fladenbrot, gebacken in dem runden Ofen ...

Fladenbrot, gebacken in dem runden Ofen ...

... gebacken von ihm, er kommt aus Georgien

... gebacken von ihm, er kommt aus Georgien

Begegnungen: Pjotr aus Tadschikistan verkauft mir Walnüsse fürs Müsli

Begegnungen: Pjotr aus Tadschikistan verkauft mir Walnüsse fürs Müsli

Bei ihm decken wir uns mit Schutzhüten gegen die Plagegeister ein ...

Bei ihm decken wir uns mit Schutzhüten gegen die Plagegeister ein ...

... steht ihr gut

... steht ihr gut

Begegnungen: Irina führt uns zu ihrer künftigen Schwiegertochter, Tatjana verkauft Küchen

Begegnungen: Irina führt uns zu ihrer künftigen Schwiegertochter, Tatjana verkauft Küchen

Alt und Neu in Novosibirsk, das Holzhaus wird in Kürze einem weiteren Betonsilo weichen

Alt und Neu in Novosibirsk, das Holzhaus wird in Kürze einem weiteren Betonsilo weichen

Ausstellung im Deutschen Haus: Ein freundlicher Herr, der Genosse Stalin, geschieht ihm recht, daß er an die Kremlmauer verlegt wurde

Ausstellung im Deutschen Haus: Ein freundlicher Herr, der Genosse Stalin, geschieht ihm recht, daß er an die Kremlmauer verlegt wurde

Diagnostik-Check: Zwei der sechs Plattfedern rechts hinten sind gebrochen, ich kann noch fahren, die Frage ist, wie lange noch. Ersatzbeschaffung des Originalteils aus Australien ist hier naturgemäß schwierig, Improvisation gefragt

Diagnostik-Check: Zwei der sechs Plattfedern rechts hinten sind gebrochen, ich kann noch fahren, die Frage ist, wie lange noch. Ersatzbeschaffung des Originalteils aus Australien ist hier naturgemäß schwierig, Improvisation gefragt

Begegnungen: Andrej entdeckt den Schaden und zeigt mir stolz seinen Patriot aus russischer Produktion

Begegnungen: Andrej entdeckt den Schaden und zeigt mir stolz seinen Patriot aus russischer Produktion

© Bernhard B., 2014
Du bist hier : Startseite Asien Russland Novosibirsk
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit dem HZJ 78 über Sibirien, Mongolei nach Peking, zurück auf der Seidenstraße über Kirgisien, Usbekistan, Turkmenistan, Iran, Armenien, Georgien, Türkei nach Deutschland.
Details:
Aufbruch: Mai 2014
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: Dezember 2014
Reiseziele: China
Der HZJ 78
Deutschland
Lettland
Russland / Russische Föderation
Kirgisistan
Usbekistan
Turkmenistan
Iran
Armenien
Der Autor
 
Bernhard B. berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors