Neustart

Reisezeit: Juni 2021 - Januar 2022  |  von Beatrice Feldbauer

Waschtag

Heute will ich endlich die Erlebnisse der letzten Tage aufschreiben. Hoffe, dass ich noch alles weiss, denn die Tage waren tatsächlich voller neuer Eindrücke und Erlebnisse.

Und weil sich inzwischen auch wieder etwas Wäsche angesammelt hat, benutze ich den Tag auch gleich zum Waschen.

Dafür musste ich mir allerdings gestern noch eine Waschkarte besorgen. Bereits in den letzten Tagen hatte ich an der Rezeption nachgefragt, die verwiesen mich an die Administration. Die Administration verwies mich an den Vermieter und bei dem fragte ich gestern per WhatsApp nach.

"Kein Problem", meinte Jairo, "ich bin grad im Gebäude, werde bei der Administration eine Karte holen und sie dir unter der Türe durchschieben". Hat tatsächlich geklappt, als ich gestern nach Hause kam, lag sie da.

Jetzt muss ich sie nur noch mit etwas Geld aufladen, dann kann es losgehen, ist ja alles bestens beschrieben.

Auf dem Laptop die HP aufrufen, doch da fängt es schon an, es scheint, dass das Programm auf Handy-Bedienung eingerichtet ist. Nochmals von vorn auf dem Handy. Die wollen Name, email und ein Passwort. Also muss ich mir ein Passwort erfinden, das ich nicht schon irgendwo brauche. Simple Passwörter akzeptiert es nicht, es braucht das ganze Programm: Grossbuchstaben, Zahlen, mindestens 8 Ziffern. Bis ich das schnalle, brauche ich 3 Versuche. Kann doch nicht sein, dass ich für eine simple Waschkarte, mit ein paar Soles drauf, ein ganzes Büro öffnen muss. Doch schon.

Dann fragt es nach der Kartennummer 'con cuion'. Was das wohl ist? mit cuidado? mit Vorsicht? Nein, mit Bindestrich. Musste ich erst googeln. Aber ok, jetzt weiss ich das. Dann kommt ein Codico. Muss ich den aufschreiben? Werde ich den zusätzlich brauchen?

Es geht weiter zur Bezahlung mit der Kreditkarte, das ist der einfachere Teil. Doch dann will das Programm eine Bestätigung der Bestellung. Code eingeben!

Ich versuche es mindestens 3 mal mit immer dem gleichen Erfolg. Code ist falsch. Wo um Himmels willen soll ich denn jetzt einen neuen Code herholen? Ach so, da ist ein Mail reingekommen. Dort steht der Code. Den kann ich eingeben und siehe da, jetzt ist es akzeptiert.

Jupiiiieee, ich packe also meine Wäsche, gehe hinunter in den Laden, kaufe eine Portion Waschmittel und gehe damit in den Waschsalon. Lege die Wäsche in die Maschine und giesse das Waschmittel drauf. Dann sehe ich mir die Anleitung etwas genauer an. Da steht: zuerst das Waschmittel, dann die Wäsche.

Ok, werde ich nächstes Mal besser machen. Jetzt noch das Programm auswählen, die Maschine starten und die Karte an den Kartenleser halten.

Es gibt 6 Waschmaschinen, 1-2 sind meistens in Betrieb.

Es gibt 6 Waschmaschinen, 1-2 sind meistens in Betrieb.

"Karte ist neu, geh zum TOTEM". Alles klar, aber wo ist das TOTEM? Ich sehe mich um, natürlich bin ich allein im Raum. Aber da steht doch dieses Terminal, bei dem ich beim ersten Mal versucht hatte, eine Karte rauszuholen. Ach so, das ist das TOTEM. Also Karte hinhalten. Code eingeben. Welchen bitte, da gibt es keine Buchstaben. Ach so, der Code, den ich mir vor einer Stunde aufgeschrieben habe.

Tatsächlich, das Totem reagiert und akzeptiert die 50 Soles, die ich vorhin bezahlt habe. Jetzt ist meine Karte aufgeladen und ich kann die Maschine starten.

Und sie läuft tatsächlich. 31 Minuten, dann kann ich wieder kommen.

Es sind diese Momente wo ich mir schon wünschen würde, ich hätte eine Hotline in meiner Sprache. Soviel Aufwand, um eine simple Waschkarte mit 50 Soles = 12 Franken zu bestücken. Das reicht jetzt übrigens für 5 mal waschen und 5 mal trocknen. Mal sehen, ob ich noch so viel Wäsche zusammen bekomme. Werde jedenfalls die Bett- und Frottierwäsche gewaschen übergeben.

Jetzt kann ich mich beruhigt den Reiseberichten der letzten Tage widmen.

6 Trockner

6 Trockner

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Waschtag
Die Reise
 
Worum geht's?:
Immer wenn der Mensch seine Zukunft plant, fällt das Schicksal im Hintergrund lachend vom Stuhl. Dieser Satz hat mich durch das Corona-Jahr begleitet. Eigentlich war mein Abflug nach Südamerika am 3. April 2020 gebucht. Doch dann kam alles anders.
Details:
Aufbruch: 20.06.2021
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 29.01.2022
Reiseziele: Peru
Kolumbien
Argentinien
Der Autor
 
Beatrice Feldbauer berichtet seit 18 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/67):
Stefan Böhm 1653478392000
Vielen Dank für das schöne und aus­führliche Rei­se­ta­ge­buch­.
Gruß aus Stut­tgar­t
Ste­fan Böhm
Gerhard 1651236869000
Hallo Beat­ri­ce,­
fantas­tisch, Wah­nsinn, ich habe deinen Rei­se­bericht in den letzten Wochen versch­lun­gen.
Gran­dios was du dir alles zu­get­raut und erlebt has­t.
Ich plane für Anfang Nov. ein paar Tage in Iquitos zu verb­rin­gen. D. h. 2-3 Tage für die Stadt und viel­leicht 3-4 Nächte in einer Dschun­gel Lod­ge!­
Ger­ne würde ich hierfür um ein paar In­for­ma­tio­nen bitten (sin­nvol­le Au­fent­hal­tsdau­er, ggf. welche Lodge in Stadt und Dschun­gel). Wärst du hierfür ber­eit­?
Vie­le Grüße
­
Ger­hard
Yvonne 1643715094000
Liebe Beat­ri­ce
­
Bin auch dan­kbar, dass Du woh­lbe­hal­ten zur­ückge­kehrt bist. Geni­es­se Deine Lie­ben.­
Und dann....... "Nach der Reise ist vor der Reise"! Es gibt ja noch Länder auf Deiner Lis­te.­..!
Ich freue mich auf Sta­tus­-Eint­räge und Berich­te von Dir aus dem In- und Aus­lan­d!
Heb's guet­!
Yvon­ne