Neustart

Reisezeit: Juni 2021 - Januar 2022  |  von Beatrice Feldbauer

Abenteuer

Ich habe Abenteuer gesucht, ich werde Abenteuer finden. Ganz bestimmt.

Heute Dienstag-Abend mache ich mich auf Entdeckungsreise. Zuerst geht es mit dem Schnellboot auf dem Amazonas flussabwärts. Es sind gut 180 km und wir werden noch vor Mitternacht in Pebas ankommen.

Damit fängt es aber erst an. Ich habe zwar ein paar wenige Hospedajes in Pebas gefunden, aber keines, das man buchen könnte. In Booking oder Airbnb existiert der Ort mit 4000 Einwohnern nicht.

Nun, ich reise mit Liborio und seiner Schwägerin Rosa. Wir werden bestimmt irgendwo unterkommen. In Pebas bleiben wir jedenfalls zwei Nächte, dann geht es mit einem kleinen privaten Boot weiter. Flussaufwärts, dahin wo die Boras original herkommen. Wir werden bis nach Boras Brilla Nuevo fahren. Wenn ich im Google Earth den Fluss absuche, finde ich da nur ein paar Hàuser am Ufer und irgendwann, kurz bevor das Bild unscharf wird, eine grössere Ansammlung von Häusern. Das ist Boras Brilla Nuevo. Ich habe keine Ahnung, was uns da erwartet, aber Rosa ist dort aufgewachsen.

Strom gibt es wohl höchstens von Generatoren. Internet wird ab Pebas nicht mehr zur Verfügung stehen.

Ich bin ja sowas von gespannt und verabschiede mich jetzt für eine Woche aus der Zivilisation.

maps.me / Pebas ist der rechteckige Punkt

maps.me / Pebas ist der rechteckige Punkt

Liborio

Liborio

Rosa

Rosa

Meine grösste Herausforderung wird wohl die Hitze sein. Dann das Essen, die Hygiene, die Moskitos... Schlafen werde ich in meiner Hängematte mit Moskitonetz. In einer Woche hört ihr wieder von mir.

Freue mich unendlich, habe aber auch sehr grossen Respekt davor, denn Liborio meinte, er sei erst einmal mit Touristen dorthin gereist. Ausserdem kenne ich bisher niemanden, ausser den Boras selber, die je in dieser Gegend waren. Liborio war vor drei Jahren das letzte Mal dort.

Übrigens kann man meinen Blog abonnieren, dann erhält man ein Mail, wenn ich ein neues Kapitel geschrieben habe.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Abenteuer
Die Reise
 
Worum geht's?:
Immer wenn der Mensch seine Zukunft plant, fällt das Schicksal im Hintergrund lachend vom Stuhl. Dieser Satz hat mich durch das Corona-Jahr begleitet. Eigentlich war mein Abflug nach Südamerika am 3. April 2020 gebucht. Doch dann kam alles anders.
Details:
Aufbruch: 20.06.2021
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 29.01.2022
Reiseziele: Peru
Kolumbien
Argentinien
Der Autor
 
Beatrice Feldbauer berichtet seit 18 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/67):
Stefan Böhm 1653478392000
Vielen Dank für das schöne und aus­führliche Rei­se­ta­ge­buch­.
Gruß aus Stut­tgar­t
Ste­fan Böhm
Gerhard 1651236869000
Hallo Beat­ri­ce,­
fantas­tisch, Wah­nsinn, ich habe deinen Rei­se­bericht in den letzten Wochen versch­lun­gen.
Gran­dios was du dir alles zu­get­raut und erlebt has­t.
Ich plane für Anfang Nov. ein paar Tage in Iquitos zu verb­rin­gen. D. h. 2-3 Tage für die Stadt und viel­leicht 3-4 Nächte in einer Dschun­gel Lod­ge!­
Ger­ne würde ich hierfür um ein paar In­for­ma­tio­nen bitten (sin­nvol­le Au­fent­hal­tsdau­er, ggf. welche Lodge in Stadt und Dschun­gel). Wärst du hierfür ber­eit­?
Vie­le Grüße
­
Ger­hard
Yvonne 1643715094000
Liebe Beat­ri­ce
­
Bin auch dan­kbar, dass Du woh­lbe­hal­ten zur­ückge­kehrt bist. Geni­es­se Deine Lie­ben.­
Und dann....... "Nach der Reise ist vor der Reise"! Es gibt ja noch Länder auf Deiner Lis­te.­..!
Ich freue mich auf Sta­tus­-Eint­räge und Berich­te von Dir aus dem In- und Aus­lan­d!
Heb's guet­!
Yvon­ne