Mit dem Rucksack durch Dubai, Thailand und Australien

Reisezeit: September 2016 - Mai 2017  |  von Clara + Moritz Woelle

Thailand: Markt und Thailändisch Kochen mit Kannika

Suanplu Market & Thailändisch Kochen mit Kannika

Unser Tag begann heute verhältnismäßig spät. Wir sind erst gegen 11 Uhr aufgestanden, woran die 3 Stunden Zeitverschiebung nicht ganz unschuldig waren.
Nach einem kleinen "Frühstück" machten wir ein paar Pläne, was wir noch zu erledigen haben und was wir uns in Bangkok ansehen möchten. Um 14:00 Uhr hat Kannika uns dann mit zum Einkaufen genommen.
Auf dem Weg konnten wir jetzt auch die Stadt und die Menschen sehen. Es gibt überall an den Straßen Garküchen und sehr viele Motorroller. Die Menschen sehen teilweise recht ärmlich aus. Auffällig beim Fahren durch die Straßen sind jedoch die vielen Bäume die am Straßenrand stehen und die verschiedenen Autos denen man hier begegnet. Von verrosteten Autos, die aussehen als würden sie bald auseinander fallen, bis zu einem frisch geputzten Ferrari drängelt sich alles auf den schmalen Straßen und wo Platz ist quetscht sich auch noch ein Rollerfahrer dazwischen. Noch dazu ist hier Linksverkehr...

Auf dem Markt angekommen holten wir viel frisches Gemüse, grüne Currypaste, frisch geraspelte Kokosnuss und einen Fisch für das anschließende Kochen.
Auf dem Markt gab es sehr viel, das wir nicht kannten. Wir haben zum Beispiel 3 verschiedene Auberginen geholt, jedoch war keine so, wie wir Auberginen kennen. Eine Sorte war der unseren ähnlich, aber dünner und komplett hellgrün. Eine andere war ca. so groß wie eine Tomate und weiß-grün und die letzte sah aus wie eine etwas größere Erbse.

Beim Fisch hatten wir auch einen sehr lustigen (und makaberen) Moment. Gerade als Kannika fragte, ob der Fisch frisch sei und die Verkäuferin antwortete, dass er noch fast lebendig sei, fing eine Tüte direkt unter dem Fisch, den sie gerade weggenommen hatte, an, sich zu bewegen. . Das war ein Frosch der noch zappelte...

Anschließend waren wir noch schnell im Supermarkt, der aussieht wie jeder andere Supermarkt den man so kennt, nur dass das Sortiment etwas anders ist und in einer Eisdiele, wo ich ein Mangoeis mit süßem Klebereis und Cornflakes gegessen habe, was erstaunlich gut schmeckt.

Zurück im Haus haben wir direkt angefangen zu Kochen. Es gab Schweinehackfleisch mit Auberginenstücken (von der langen hellgrünen Aubergine) und Thailändischem Basilikum, der beim Kochen ähnlich wird wie Spinat. Der Fisch wurde frittiert und mit viel Knoblauch und Chili gewürzt und zum Schluss gab es noch grünes Curry mit den beiden kleineren Auberginen und Bambussprossen und als Beilage Zuckererbsen.
Für das grüne Curry mischte Clara Wasser mit den Kokosraspeln, knetete das ganze und wrang es dann aus, sodass wir daraus Kokosmilch gewannen. (Das ist die traditionelle thailändische Art, Kokosmilch zu bekommen )
Die drei Hauptgerichte und die Erbsen wurden alle auf den Tisch gestellt und dann mit Reis gegessen. Sie waren alle sehr lecker und teilweise auch ordentlich scharf.

Unser Blick aus dem Fenster

Unser Blick aus dem Fenster

Kirsche, Sahne, Reis, Mangoeis, Reis, Cornflakes

Kirsche, Sahne, Reis, Mangoeis, Reis, Cornflakes

Für alle zum Nachkochen: Dies sind Auberginen (die tomatengroßen weiß-grünen)

Für alle zum Nachkochen: Dies sind Auberginen (die tomatengroßen weiß-grünen)

Dies sind ebenfalls Auberginen aber die langen hellgrünen

Dies sind ebenfalls Auberginen aber die langen hellgrünen

© Clara + Moritz Woelle, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Markt und Thailändisch Kochen mit Kannika
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach dem Abitur machen wir beide (Clara und Moritz) eine Backpack-Reise mit Stopps in den Vereinigten Arabischen Emiraten (3 Wochen), Thailand (ca. 2,5 Monate) und Australien (ca. 4 Monate).
Details:
Aufbruch: 15.09.2016
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 11.05.2017
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Australien
Der Autor
 
Clara + Moritz Woelle berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.