Mit dem Rucksack durch Dubai, Thailand und Australien

Reisezeit: September 2016 - Mai 2017  |  von Clara + Moritz Woelle

Thailand: Kayak und Mangroven Tour

Kayak und Mangroven Tour (3 Insel Tour)

Wie im Kapitel über Koh Lanta schon geschrieben gibt es auf der Ostseite der Insel einen Mangrovenwald. Da wollten wir natürlich hin und fragten deshalb den Besitzer von unserem Hostel nach Touren, oder ob man sich einfach ein Kayak leihen kann.
Wir entschieden uns dann für eine Halbtagestour, bei der man insgesamt 3 Inseln besucht, mit dem Kayak fährt und mit dem Longtailboot durch den Mangrovenwald gefahren wird. Vom mieten eines Kayaks wurde uns abgeraten, da man dabei nur die Mangroven sieht und nicht zu den Inseln kommt.
Wie später die anderen Touren auch, buchten wir diese einen Tag vorher. Der Wetterbericht hatte nach den 3 Regentagen eine Besserung vorhergesagt, doch wie es damit nunmal so ist, stimmen die Vorhersagen nicht immer...
Wir wachten also am nächsten Morgen auf und hörten schon wie der Regen auf die Dächer prasselte. Wir überlegten schon, den Mann, der uns abholt, zu fragen, ob wir die Tour nicht verschieben können. Wie sich zeigte war das allerdings unnötig, da unser Hostel angerufen wurde, dass die Tour wegen des Wetters abgesagt wurde und wir entweder unser Geld zurück bekommen oder am selben Tag nachmittags oder am daurauffolgenden Tag die Tour nachholen können .
Wir entschieden uns dafür, es am nächsten Morgen noch einmal zu probieren.
Dieses mal ging auch alles gut. Wir wurden wie geplant gegen 8:00 Uhr abgeholt und an den Rand der Mangroven gefahren, von wo aus unsere Tour mit dem Longtail weiterging.
Nach ein paar Startschwierigkeiten, die Schraube des Longtails hatte sich um ein Seil gewickelt , fuhren wir durch die Mangroven nach Koh Ung, der kleinsten Insel der Tour.

Koh Ung hat einen Durchmesser von ca. 15m und auf ihr sind, außer ein paar Büschen, sehr große Heuschrecken heimisch. Nach ca. 15 Minuten fuhren wir weiter nach Koh Talabeng, eine Insel mit mehreren kleinen Buchten, von der ansonsten aber überall steile Felswände emporsteigen. Hier ging es dann mit den Kayaks, die auf das Dach des Longtails geschnallt waren, um große Teile der Insel. An einem Strand machten wir kurz Halt und hatten 30 Minuten Zeit zum Schwimmen im türkisenen Wasser. Als wir fertig waren mit Schwimmen fuhren wir mit den Kayaks weiter die Insel entlang und besuchten noch 2 Höhlen, in die man auch mit dem Kayak hineinfahren konnte. Die erste Höhle war relativ klein, sodass unsere Gruppe mit ihren fünf Kayaks gerade so hinein gepasst hat. Es gab einen kleinen Streifen Sandstrand, aber ansonsten nicht viel zu sehen. Die zweite Höhle war viel größer und hatte neben dem Sandstrand auch viele Stalaktiten und Stalakmiten. Nach dieser Höhle war unsere Kayak Tour zu Ende und wir stiegen wieder in das Longtail, wo es Cola und Früchte gab .
Von Koh Talabeng fuhren wir nach Koh Kam. Dort hatten wir nochmal Gelegenheit etwas am Strand spazieren zu gehen und uns die umliegenden Inseln anzusehen.
Als letzten Punkt gab es nochmal eine kleine Mangrovenrundfahrt, bei der wir auch viele Affen gesehen haben.
Wir hielten in einem Seitenarm der Mangroven und unser Guide fütterte die Affen mit den Resten der Ananas an, sodass sie bis auf unser Boot kamen. Nachdem die Affen das Meiste aufgegessen hatten, wurde der Motor des Longtails gestartet und die Affen sprangen sofort in den Fluss und schwammen zurück zum Ufer .
Anschließend wurden wir wieder zurück zu unserer Unterkunft gebracht und waren total beeindruckt von den Affen, denn in unserem ganzen bisherigen Thailandaufenthalt hatten wir noch keinen einzigen gesehen. Das Kajak fahren machte viel Spaß und es war interessant, mal einen Mangrovenwald zu sehen, vor allem den Unterschied bei Ebbe und Flut.

Überall im Schlamm krabelten bunte Krabben herum, die nur eine, aber dafür eine riesige, Schere hatten

Überall im Schlamm krabelten bunte Krabben herum, die nur eine, aber dafür eine riesige, Schere hatten

Unser Abfahrtsort

Unser Abfahrtsort

Das Inselchen Koh Ung vor Koh Talabeng

Das Inselchen Koh Ung vor Koh Talabeng

Die zwei Inseln von Koh Talabeng von Koh Ung aus gesehen.

Die zwei Inseln von Koh Talabeng von Koh Ung aus gesehen.

Koh Talabeng

Koh Talabeng

In dieser kleinen Bucht hielten wir nach der Kajakfahrt auf Koh Talabeng

In dieser kleinen Bucht hielten wir nach der Kajakfahrt auf Koh Talabeng

Am Strand von Koh Kam

Am Strand von Koh Kam

Das Floating House, welches zwischen den Mangroven schwimmt.

Das Floating House, welches zwischen den Mangroven schwimmt.

Der Unterschied zwischen Ebbe und Flut...

Der Unterschied zwischen Ebbe und Flut...

© Clara + Moritz Woelle, 2017
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Kayak und Mangroven Tour
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach dem Abitur machen wir beide (Clara und Moritz) eine Backpack-Reise mit Stopps in den Vereinigten Arabischen Emiraten (3 Wochen), Thailand (ca. 2,5 Monate) und Australien (ca. 4 Monate).
Details:
Aufbruch: 15.09.2016
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 11.05.2017
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Australien
Der Autor
 
Clara + Moritz Woelle berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.