Mit dem Rucksack durch Dubai, Thailand und Australien

Reisezeit: September 2016 - Mai 2017  |  von Clara + Moritz Woelle

Ostküste: Byron Bay, Woolgoolga und Coffs Harbour

14.02.17 & 15.02.17

Nach dem Frühstück auf den Lismore Showgrounds fuhren wir nach Byron Bay oder genauer gesagt nach Cape Byron.
Auf einem kleinen Parkplatz hatten wir das Glück einen Platz zu bekommen und zahlten für eine Stunde 4$. Wir gingen dann hoch zum Leuchtturm, wo wir feststellten, dass man dort für 8$ unbegrenzt parken kann...Nachdem wir den Leuchtturm angeschaut hatten, der die Hauptattraktion in Byron Bay ist, gingen wir den Fußweg weiter, der vom Leuchtturm auf das Kap führt. Dort steht man dann am östlichsten Punkte des Australischen Festlandes. Man hat eine tolle Aussicht von dort oben und wir sahen sogar eine Gruppe Delphine im türkisblauen Wasser vor dem Kap . Eine steile Treppe führt von dort aus noch weiter runter bis man fast auf Meereshöhe ist und nun konnten wir die Delphine auch besser sehen. Es kam uns so vor als wären wir jetzt noch weiter östlich, aber da müssen wir uns wohl getäuscht haben .
Da wir nur für eine Stunde bezahlt hatten, mussten wir uns auf dem Rückweg etwas beeilen. Wir spurteten also die Treppen wieder hoch und waren froh über den starken Wind, der oben am Leuchtturm wehte, denn es war ordentlich warm . Als nächstes fuhren wir ins Zentrum Byrons, beziehungsweise in die Einkaufsstraße, die direkt am Strand losgeht. Wir bummelten ein wenig durch die schönen, aber teuren Geschäfte und gingen an einen der Strände. Danach machten wir uns auch schon auf die Weiterfahrt, denn wir wollten nicht in Byron übernachten. Wir fuhren bis nach "New Italy" zu einer kostenlosen Rest Area mit Toilette, Café und einem kleinen Museum über die italienischen Siedler, was allerdings geschlossen hatte. Trotz der Nähe zum Highway und der vielen vorbeifahrenden Trucks, konnten wir gut schlafen. Leider regnete es nachts und unsere Klamotten, die teilweise an der offenen Kofferraumtür lagen, wurden nass, sowie unsere Campingstühle. Am nächsten Morgen frühstückten wir deshalb im Auto und legten unsere Klamotten auf Handtücher auf dem Bett aus. Danach brachen wir zeitig auf, denn heute war wieder eher ein Fahrtag, als ein Besichtigungstag . Wir fuhren nach Woolgoolga, wo wir in einem Park am See mittag aßen. In den Bäumen hinter dem Park hingen hunderte Flughunde, was ganz witzig aussah, wie sie da alle kopfüber hingen. Am Strand von Woolgoolga liegt ein altes Wrack, aber wir mussten leider feststellen, dass nur noch drei rostige Eisenbalken aus dem Sand rausschauten und der Rest wohl durch Stürme unter dem Sand begraben liegt. Weiter gings nach Coffs Harbour, ebenfalls eine Stadt am Meer, in die wir aber nicht reinfuhren. Wir fuhren dafür auf einen Berg auf dem es zwei Aussichtspunkte auf die Stadt, das Meer und die Umgebung gibt. Einer der Aussichtspunkte ist ein auskragender Steg, der vorne in der Luft hängt. Da unser nächstes Ziel der Dorrigo NP war, fuhren wir zum übernachten schon mal in diese Richtung und schliefen hinter dem kleinen Ort Thora auf einem kostenlosen, sehr schönen Campingplatz . Wir waren am Ende des Tages um die 200km gefahren und freuten uns auf den nächsten Tag, an dem wir nicht viel fahren würden .

Byron Bay Lighthouse

Byron Bay Lighthouse

Der östlichste Punkt

Der östlichste Punkt

Delfine

Delfine

Strand bei Byron Bay

Strand bei Byron Bay

Flughunde im Baum in Woolgoolga

Flughunde im Baum in Woolgoolga

Reste des Wracks in Woolgoolga

Reste des Wracks in Woolgoolga

Aussicht vom Lookout auf Coffs Harbour

Aussicht vom Lookout auf Coffs Harbour

schicke Aussichtsplattform

schicke Aussichtsplattform

© Clara + Moritz Woelle, 2017
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Byron Bay, Woolgoolga und Coffs Harbour
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach dem Abitur machen wir beide (Clara und Moritz) eine Backpack-Reise mit Stopps in den Vereinigten Arabischen Emiraten (3 Wochen), Thailand (ca. 2,5 Monate) und Australien (ca. 4 Monate).
Details:
Aufbruch: 15.09.2016
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 11.05.2017
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Australien
Der Autor
 
Clara + Moritz Woelle berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.