Mit dem Rucksack durch Dubai, Thailand und Australien

Reisezeit: September 2016 - Mai 2017  |  von Clara + Moritz Woelle

Ostküste: Fahrt zum Blackdown Tableland NP

02.02.17

Durch die kühlen Temperaturen im Eungella NP konnten wir die erste Nacht gut schlafen. Das War auch gut so, denn nach einem kleinen Frühstück, Toast und Erdnussbutter, und noch einmal Platypus gucken, machten wir uns auf den Weg zum 425km entfernten Blackdown Tableland NP.
Auf der Fahrt spürten wir deutlich, dass wir im Hinterland unterwegs waren. Die Straße war in einem schlechteren Zustand als sonst und es war auch das erste mal, dass es für mehr als 120 km keine Tankstelle gab. Häufig gab es Parkplätze, allerdings meist ohne Toilette.
Mit länger dauernder Fahrt wurde es immer wärmer, aber dafür auch trockener, was man auch an der Landschaft bemerkte. Am Anfang waren neben der Straße noch viele grüne Felder, auf denen Zuckerrohr angebaut wird, welche dann aber grossen trockene Graslandschaften wichen, auf denen Rinder gehalten werden. Kurz vor Dingo, einem kleinen Ort nahe dem Nationalpark wurde die Landschaft wieder grüner und bewachsener.
Nach einer Pause beim Dingo Roadhouse fuhren wir in den NP hinein. Der Weg auf den Berg führte uns zu Beginn über Kuhweiden, auf denen wir auch Kängurus sahen und wo die Kühe unmittelbar an oder sogar auf der Straße standen und dann steil den Berg hinauf. Das größte Stück des Weges ist asphaltiert, aber einmal oben angekommen, kommt noch eine etwa 8km lange Strecke Schotterpiste, die zum Teil ziemlich ausgewaschen war, sodass wir froh waren, einen Geländewagen zu haben .
Ordentlich durchgeschaukelt kamen wir beim Campingplatz an, der sehr schön zwischen hohen Bäumen und Felsen gelegen ist und machten erst einmal Nudeln zum Abendessen, denn es war schon 19 Uhr und wir hatten zu Mittag nur noch ein Erdnussbutter Toast gehabt .
(Erdnussbutter ist bis jetzt der einzige Aufstrich den wir gefunden haben, der nicht schmilzt oder eklig wird).
Auf dem Weg nach oben hatten wir schon an einem Aussichtspunkt angehalten und wir haben vor am nächsten Tag noch eine kleine Wanderung zu machen.

© Clara + Moritz Woelle, 2017
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Fahrt zum Blackdown Tableland NP
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach dem Abitur machen wir beide (Clara und Moritz) eine Backpack-Reise mit Stopps in den Vereinigten Arabischen Emiraten (3 Wochen), Thailand (ca. 2,5 Monate) und Australien (ca. 4 Monate).
Details:
Aufbruch: 15.09.2016
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 11.05.2017
Reiseziele: Vereinigte Arabische Emirate
Thailand
Australien
Der Autor
 
Clara + Moritz Woelle berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.