Einmal um die ganze Welt...

Reisezeit: Juni 2007 - Dezember 2008  |  von Viviane und Manfred L.

INDIEN I: 19.-20.08.08 Srinagar

Zwei Wochen "Hotel Mama" sind vorbei, viel zu schnell ist die Zeit vergangen und wir haetten ruhig noch ein paar Tage gebrauchen koennen bevor es weitergeht....

...in 4 Monaten sehen wir uns wieder!

...in 4 Monaten sehen wir uns wieder!

Wir werden die Zeit auf jeden Fall nochmals in vollen Zuegen geniessen

Wir werden die Zeit auf jeden Fall nochmals in vollen Zuegen geniessen

Dieses Bild am Flughafen hat uns recht gut gefallen

Dieses Bild am Flughafen hat uns recht gut gefallen

Um 1 Uhr nachts verlassen wir bei ca. 32Grad drueckender Schwuele das Flughafengebaeude in Delhi. Da wir so spaet angekommen sind haben wir EXTRA schon von zu Hause aus ein Hotel reserviert, damit wir mitten in der Nacht keine Scherereien mit Hotelsucherei usw. haben. Leider machen wir noch in derselben Nacht die Erfahrung, dass in Indien der Hase anders laeuft. Unser Zimmer ist weg, wir sind zu spaet, man hat das Zimmer weitergegeben. Es ist 2Uhr und der Taxifahrer bringt uns in eine Touristoffice. Ihr habt richtig gehoert, eine Touriinformation, die 24h rund um die Uhr offen ist. Zu diesem Zeitpunkt wissen wir noch nicht, dass es von solchen Bueros hunderte in Delhi gibt. Es dauert ca. 1,5h bis der Mensch im Touribuero ein voellig ueberteuertes Zimmer fuer uns findet. Er erzaehlt uns was von "alles ausgebucht" und ruft an die 10 Hostels an, die "vorgeben" ausgebucht zu sein. Nebenbei bietet er uns Touren durch Indien an und will uns eine Privatwagentour usw. andrehen. Er meint auch wir sollen doch sofort in einen Flieger nach Kashmir steigen, um 6Uhr gibts einen Flug! Wie gesagt es ist 3 Uhr in der Nacht und wir wollen eigentlich nur schlafen!!!! Ziemlich muede fallen wir in einer heruntergekommenen Bude, die uns 20Euro (!!) kostet, ins Bett.
In dieser Nacht liegen wir beide im Bett und denken uns: Wir koennten morgen frueh im Wintergarten fruehstuecken, danach mit Tobi spielen und im Kaefertaler Wald eine Partie Tischtennis spielen, aber wir wollten je unbedingt weiter URLAUB machen. Ernsthaft, in dieser Nacht haben wir beide uns gefragt, was wir eigentlich hier machen und wie das hier alles weitergehen soll in diesem Chaos.
Am naechsten Tag ist wie so oft alles nur noch halb so schlimm. Es herrscht zwar nach wie vor Chaos auf den Strassen, es ist extrem schwuel aber unsere Laune ist schon ein wenig besser. Wir suchen uns ein guenstiges und viel viel besseres Hotel und setzen uns fuer ein paar Stunden in eine Touriinfo und lassen uns ein wenig beraten. Erfolgreich dreht man uns an, nach Norden nach Kashmir zu fliegen und nachdem Delhi einfach ein reines dreckiges, heisses Chaos fuer uns darstellt, buchen wir sofort ein Ticket fuer den naechsten Tag...

...auf gehts nach Srinagar!

...auf gehts nach Srinagar!

Man merkt gleich, dass hier die Uhren anders ticken, Viel entspannter und ruhiger geht es zu, jedoch mit einer sehr starken Militaerpraesenz an jeder Strassenecke. Kashmir kaempft nach wie vor fuer seine Unabhaengigkeit und nachdem es in der Hauptstadt Srinagar des oefteren zu Unruhen und Demonstrationen kommt, versucht die indische Armee die Stadt unter Kontrolle zu halten. Kurz nach der Ankunft in unserem Hostel werden wir erst einmal in den Garten geschickt und siehe da...

...das Zeug waechst hier angeblich wie Unkraut!

...das Zeug waechst hier angeblich wie Unkraut!

Am naechsten Tag machen wir einen Bootsausflug auf den Dal Lake. Wir haben keine Vorstellung, was uns an diesem Tag erwartet und hoffen einfach nur auf einen relaxten Tag...werden jedoch sehr positiv von der Schoenheit des Sees und den vielen Kanaelen ueberrascht...

Was in Vendig die Gondel ist, wird hier Shikara genannt

Was in Vendig die Gondel ist, wird hier Shikara genannt

Und hier die "Gondoliere" dazu!

Und hier die "Gondoliere" dazu!

Am Dal See selbst gibt es eine Menge Hausboote, die auch vermietet werden. Haben jedoch gehoert, dass so eine Hausboot-Unterkunft auch ein wenig nervig sein kann, weil Verkaeufer die Tatsache, dass man nur mit einem Wassertaxi sein Haus verlassen kann, ausnutzen und einem eine Menge Souvenirs andrehen wollen.

Ein besonderes Erlebnis ist es aber mit Sicherheit!

Ein besonderes Erlebnis ist es aber mit Sicherheit!

Die Einwohner Srinagars, die auf einem Hausboot wohnen, sind selbstverstaendlich nur auf den Wasserwegen unterwegs um Einkaeufe etc. zu erledigen...

Schaftransport

Schaftransport

Verkaeufer auf dem Weg zum "Schwimmenden Markt", der jeden Tag in den fruehen Morgenstunden stattfindet

Verkaeufer auf dem Weg zum "Schwimmenden Markt", der jeden Tag in den fruehen Morgenstunden stattfindet

Auf dem Weg zur Schule

Auf dem Weg zur Schule

Eine Hausfrau erledigt gerade ihre Einkaeufe

Eine Hausfrau erledigt gerade ihre Einkaeufe

Neben unzaehligen Adlern sind auch verschiedenste Wasservoegel auf dem See zu finden und mit unserem unmotorisierten Gefaehrt koennen wir uns wunderbar an die Tiere ranschleichen...

Gaense

Gaense

Kingfisher gibt es hier unglaublich viele zu sehen

Kingfisher gibt es hier unglaublich viele zu sehen

Ein Traum sind vor allem die riesigen "Felder" von den Lotus-Wasserpflanzen...

Wasserweg durchs Lotusmeer...

Wasserweg durchs Lotusmeer...

Die beiden Bootsmaenner wollten mir ein wenig imponieren

Die beiden Bootsmaenner wollten mir ein wenig imponieren

Aus naechster Naehe kann man hier schoen den Lotuseffekt beobachten...

Aus naechster Naehe kann man hier schoen den Lotuseffekt beobachten...

Wir sind echt begeistert von dieser Tour, die so angenehm entspannend ist und einen durch eine traumhafte Landschaft fuehrt

Wir sind echt begeistert von dieser Tour, die so angenehm entspannend ist und einen durch eine traumhafte Landschaft fuehrt

Und weil wir vom Lotus so angetan sind...

Und weil wir vom Lotus so angetan sind...

...versucht uns dieser Blumenverkaeufer ueberteuerte Lotus-Samen anzudrehen, ohne Erfolg!

...versucht uns dieser Blumenverkaeufer ueberteuerte Lotus-Samen anzudrehen, ohne Erfolg!

Einmal legen wir kurz an um eine Moschee und einen Garten zu besichtigen. Wir wollen aber gleich wieder aufs Boot weil uns der See um einiges mehr beeindruckt...

Auf dem Weg zurueck geniessen wir nochmals die ruhige Atmosphaere und die tollen Eindruecke...

Du bist hier : Startseite Asien Indien 19.-20.08.08 Srinagar
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reiseroute im Überblick: China-Philippinen-Australien-Neuseeland-Argentinien-Chile-Paraguay-Bolivien-Peru-Ecuador-Deutschland-Indien-Nepal
Details:
Aufbruch: 18.06.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 17.12.2008
Reiseziele: China
Lijiang
Kunming
Hongkong
Philippinen
Australien
Neuseeland
Argentinien
Chile
Brasilien
Paraguay
Paraguay
Bolivien
Peru
Ecuador
Indien
Nepal
Der Autor
 
Viviane und Manfred L. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors