Einmal um die ganze Welt...

Reisezeit: Juni 2007 - Dezember 2008  |  von Viviane und Manfred L.

INDIEN II: 29.11.-03.12.08 Cochin

Wir fliegen von Varanasi ueber Delhi nach Cochin und obwohl wir uns noch immer in Indien befinden, ist hier Szenenwechsel angesagt. Schon als wir das Flughafengebaeude verlassen fällt die entspannte Atmosphaere auf. Diesmal sind WIR es, die den Rikschafahrern nachlaufen muessen. Auf der Fahrt ins Hotel passieren wir einige Kirchen, was auch recht ungewohnt fuer uns ist. Eines ist jedenfalls jetzt schon sicher: hier in Suedindien sind die Menschen entspannter!

Cochin liegt im Bundesstaat Kerala, was Land der Kokosnuesse bedeutet und tatsaechlich sind ueberall Kokosnussbaeume zu sehen. Endlich mal wieder alles gruen nach den vielen oftmals verschmutzten und zugebauten Grossstaedten Indiens.....Balsam fuer die Seele!!

Cochin liegt im Bundesstaat Kerala, was Land der Kokosnuesse bedeutet und tatsaechlich sind ueberall Kokosnussbaeume zu sehen. Endlich mal wieder alles gruen nach den vielen oftmals verschmutzten und zugebauten Grossstaedten Indiens.....Balsam fuer die Seele!!

Bevor wir eine der beruehmten Bootsfahrten auf den 'Backwaters' machen, schauen wir uns den fuer die Provinz Kerala ebenso bekannten Kathakali-Tanz an.

Wer eine Stunde frueher kommt darf beim Schminken zusehen...

Wer eine Stunde frueher kommt darf beim Schminken zusehen...

...und bekommt vom Director P.K.Devan, in dessen Gaestebuch sich uebrigens schon Tom Cruise und Guenther Grass verewigt haben, vorab eine ausfuehrliche Erklaerung ueber die Bedeutung des Tanzes

...und bekommt vom Director P.K.Devan, in dessen Gaestebuch sich uebrigens schon Tom Cruise und Guenther Grass verewigt haben, vorab eine ausfuehrliche Erklaerung ueber die Bedeutung des Tanzes

Mit ihren sehr aufwaendigen Kostuemen tanzen und spielen die Darsteller in ausschliesslich pantomimischer Art. Sie stellen dabei oftmals Daemonen oder Goetter aus der hinduistischen Mythologie dar.

Mit ihren sehr aufwaendigen Kostuemen tanzen und spielen die Darsteller in ausschliesslich pantomimischer Art. Sie stellen dabei oftmals Daemonen oder Goetter aus der hinduistischen Mythologie dar.

Den Tanz an sich finden wir halb so spannend wie die Erklaerungen von Mr.Devan, der diese Veranstaltung schon 40Jahre lang taeglich leitet. Wer interessiert ist sollte bei der Touriinfo nach Kathakali Dance, See India Foundation, Mr.Devan fragen.

Am Tag danach machen wir eine gemuetliche Backwater-Tour. Zuruecklehnen und geniessen!!!!

Am Tag danach machen wir eine gemuetliche Backwater-Tour. Zuruecklehnen und geniessen!!!!

Hausboot

Hausboot

In einem Dorf wird uns gezeigt, wie Kokosnussfasern...

In einem Dorf wird uns gezeigt, wie Kokosnussfasern...

...zu Seilen verarbeitet werden

...zu Seilen verarbeitet werden

Eine Kokosnuss gehoert natuerlich hier in Kerala zum Fixprogramm, also klettert dieser Inder auf eine Palme und beschert jedem Touristen eine frische 'Kera'!

Eine Kokosnuss gehoert natuerlich hier in Kerala zum Fixprogramm, also klettert dieser Inder auf eine Palme und beschert jedem Touristen eine frische 'Kera'!

Lecker!

Lecker!


Wir steigen in eine Rikscha und der Fahrer beginnt zu erzaehlen: "Today big elephant festival, I can bring you, wait for you and bring you back to hotel, 13km from here, for 400 Rupies (ca. 6Euro) ONLY !"
Na dann, schauen wir uns die Gaudi mal an....

Das Festival findet in einem Tempel statt. Ganesha, der elefantenkoepfige Gott spielt als Gott der Weisheit eine wichtige Rolle im Hinduismus und wird oft angebetet. In dieser Zeremonie hier stehen an die 15 Elefanten dicht nebeneinander inmitten von zigtausenden Menschen.

Das Festival findet in einem Tempel statt. Ganesha, der elefantenkoepfige Gott spielt als Gott der Weisheit eine wichtige Rolle im Hinduismus und wird oft angebetet. In dieser Zeremonie hier stehen an die 15 Elefanten dicht nebeneinander inmitten von zigtausenden Menschen.

Nicht nur den Elefanten, auch uns ist es hier eine Spur zu eng, die Menschen stehen so dicht beieinander, dass man das Gefuehl hat, der Nachbar schnappt einem den Sauerstoff weg!

Nicht nur den Elefanten, auch uns ist es hier eine Spur zu eng, die Menschen stehen so dicht beieinander, dass man das Gefuehl hat, der Nachbar schnappt einem den Sauerstoff weg!


Hier noch ein paar Eindruecke von Cochin

Chinesische Fischernetze

Chinesische Fischernetze

Schulmaedchen beim "FIRE IN THE MOUNTAIN" spielen

Schulmaedchen beim "FIRE IN THE MOUNTAIN" spielen

Seit langem mal wieder eine Kirche!

Seit langem mal wieder eine Kirche!

Wir besuchen einen Gewuerzladen und staunen ueber die Vielfalt

Wir besuchen einen Gewuerzladen und staunen ueber die Vielfalt

Hier wird Ingwer getrocknet

Hier wird Ingwer getrocknet

Endlich werden auch mal die Geheimnisse des Masala-Tees gelueftet

Endlich werden auch mal die Geheimnisse des Masala-Tees gelueftet

Bier aus der Teekanne....anders wird das Gebraeu einem nicht serviert!

Bier aus der Teekanne....anders wird das Gebraeu einem nicht serviert!

Vivi hat Bauchprobleme und darf nur zusehen beim Schokokuchenessen

Vivi hat Bauchprobleme und darf nur zusehen beim Schokokuchenessen

Du bist hier : Startseite Asien Indien 29.11.-03.12.08 Cochin
Die Reise
 
Worum geht's?:
Reiseroute im Überblick: China-Philippinen-Australien-Neuseeland-Argentinien-Chile-Paraguay-Bolivien-Peru-Ecuador-Deutschland-Indien-Nepal
Details:
Aufbruch: 18.06.2007
Dauer: 18 Monate
Heimkehr: 17.12.2008
Reiseziele: China
Lijiang
Kunming
Hongkong
Philippinen
Australien
Neuseeland
Argentinien
Chile
Brasilien
Paraguay
Paraguay
Bolivien
Peru
Ecuador
Indien
Nepal
Der Autor
 
Viviane und Manfred L. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors